"Die Geissens": 60.000 Euro pro Folge, doch Robert ätzt gegen RTLZWEI - "Können wir eben besser!"

Monaco/Hamburg - "Die Geissens" lassen sich die Einblicke in ihr glamouröses Leben fürstlich bezahlen: Robert Geiss (59) gab nun einen seltenen Einblick in die Entstehung der Reality-Show und schoss dabei sogar gegen seinen Heimatsender RTLZWEI!

Robert Geiss (59) war in dieser Woche beim "Online Marketing Rockstars"-Festival (OMR) in Hamburg als Redner eingeladen.
Robert Geiss (59) war in dieser Woche beim "Online Marketing Rockstars"-Festival (OMR) in Hamburg als Redner eingeladen.  © Marcus Brandt/dpa

Der 59-jährige Unternehmer war in dieser Woche als einer von zahlreichen Rednern beim "Online Marketing Rockstars"-Festival (OMR) in Hamburg zu Gast. Dabei plauderte der Kult-Auswanderer im Gespräch mit Moderator Kai Pflaume (55) ungewohnt offen aus dem Nähkästchen.

Vor einem großen Publikum ließ Robert verlauten, dass er bei der Produktion des Reality-Formats tatsächlich alle Zügel in der eigenen Hand hält. Was gesendet wird, entscheidet der "Familienrat".

Dazu zählen neben "The Man" natürlich auch seine Ehefrau Carmen Geiss (58) sowie die beiden Töchter Davina (19) und Shania (18).

Steakhaus-Besuch endet mit Eklat: Robert und Carmen Geiss zeigen ihr "wahres Gesicht"
Robert Geiss Steakhaus-Besuch endet mit Eklat: Robert und Carmen Geiss zeigen ihr "wahres Gesicht"

In mehreren Meetings würde das millionenschwere Quartett darüber beraten, was in den kommenden Wochen unternommen und erlebt werden soll.

Die Produktionsfirma hinter dem Format (Geiss TV) gehört Robert selbst. Das Team würde letztlich nur noch "das fertige Produkt an RTLZWEI" schicken.

Reality-TV-Star und Unternehmer Robert Geiss auf Instagram

Multimillionär äußert sich: Wie lange wird es "Die Geissens" noch geben?

Neben Robert war mit Ehefrau Carmen Geiss (58, r.) sowie den beiden Töchtern Davina (19, l.) und Shania (18) der komplette "Familienrat" in der Elbmetropole zu Gast.
Neben Robert war mit Ehefrau Carmen Geiss (58, r.) sowie den beiden Töchtern Davina (19, l.) und Shania (18) der komplette "Familienrat" in der Elbmetropole zu Gast.  © Marcus Brandt/dpa

Die Begründung für das ungewöhnliche Vorgehen kommt in typischer Geiss-Manier daher: "Wir können es eben selber besser", stellte der Autoliebhaber klar und schickte damit einen kleinen Seitenhieb an den Münchener TV-Sender.

In puncto Verdienst wollte sich der Gründer der Sportbekleidungsmarke "Uncle Sam" nicht vollends in die Karten schauen lassen. Laut Informationen der "Bild" sollen "Die Geissens" aber pro Folge ihrer Doku-Soap circa 60.000 Euro verdienen. "Mein Job ist es, Geld reinzuholen, das die Familie wieder ausgibt", scherzte Robert dazu auf der OMR-Bühne.

Dort warf der passionierte Hobby-Angler zum Abschluss auch noch einen Blick in die Zukunft und äußerte sich zu einem möglichen Ende des Quotengaranten. Das Format würde fortgesetzt, "solange die Leute uns sehen wollen", versprach der Zweifach-Papa.

Robert Geiss teilt intimen Moment mit anderer Frau: Carmen reagiert auf Fan-Aufstand!
Robert Geiss Robert Geiss teilt intimen Moment mit anderer Frau: Carmen reagiert auf Fan-Aufstand!

Neue Folgen von "Die Geissens" laufen derzeit zwar nicht im TV, dafür können die Fans der Millionärsfamilie ihren Idolen aber im Rahmen des Ablegers "Davina & Shania - We Love Monaco" auch weiterhin jeden Montagabend ab 20.15 Uhr beim Geldausgeben zuschauen.

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema Robert Geiss: