Ronaldinho stiehlt leicht bekleideten Frauen in Rap-Videos die Show und kündigt eigene Songs an!

Brasilien - Ronaldinho (40) geht unter die Rapper! Der frühere Fußballgott hat in einem Interview angekündigt, 2021 acht eigene Songs veröffentlichen zu wollen.

Ronaldinho (40, r.) wird im Musikvideo zu "Oclin e Evoque" von einer leicht bekleideten Dame angetanzt.
Ronaldinho (40, r.) wird im Musikvideo zu "Oclin e Evoque" von einer leicht bekleideten Dame angetanzt.  © YouTube/Screenshot/TROPA DO BRUXO

Das erzählte er der brasilianischen Zeitung O Globo. Dort meinte der zweimalige Weltfußballer: "Ich habe R&B, Rap und Hip-Hop immer gemocht und Trap ist in den vergangenen Jahren sehr gewachsen."

Der Champions-League-Sieger von 2006 fügte hinzu: "Es ist ein anderer Takt, der in Brasilien zu einer Sache junger Leute geworden ist, einem Genre mit weniger Regeln, das soziale Netzwerke und Plattformen zu seinem Vorteil nutzt."

Ronaldinho führte weiter aus: "Wenn ich träume, möchte ich, dass meine Musik die Herzen der Menschen berührt." Denn das sei für ihn nicht nur ein Hobby, sondern seine "Leidenschaft".

Bevor er selbst tätig wird, tauchte er aber erst einmal in zwei Musikvideos der brasilianischen Gruppe "Tropa do Bruxo" (Truppe des Zauberers; was Ronaldinhos Spitzname als Spieler war) auf. Dort wird das gemacht, was Ronaldinho schon während seiner Profikarriere immer faszinierte: Party!

Die Männer sind in "Oclin e Evoque" von vielen leicht bekleideten Frauen im Bikini umgeben, die sich mit Wasser und alkoholischen Getränken vollspritzen lassen, twerken, einander ablecken, küssen und genüsslich eine Banane essen. Der Faktor weibliche Erotik wird in diesem Video auf jeden Fall sehr groß geschrieben.

Ronaldinho taucht in den Musikvideos "Oclin e Evoque" und "Role Aleatorio" von Tropa do Bruxo auf

Musikvideos von Tropa do Bruxo um Ronaldinho bedienen Geschlechterklischees

Ronaldinhos (40, 2.v.r.) Outfit und Gesten sehen stark nach einem kommenden Rap-Star aus!
Ronaldinhos (40, 2.v.r.) Outfit und Gesten sehen stark nach einem kommenden Rap-Star aus!  © YouTube/Screenshot/TROPA DO BRUXO

Und auch Ronaldinho hatte ganz offensichtlich seinen Spaß, wippt im Takt, gestikuliert wie ein gelernter Rapper und ist immer wieder von verschiedenen Damen umgeben, die ihn antanzen. Ganz zum Ende des Videos hin wirft er sich sogar auf mehrere Frauen, küsst eine auf ihren austrainierten Po und lacht.

Auch die Tänzerinnen und Party-Ladys werden oft lächelnd gezeigt, was bei der Luxuslocation mitsamt Swimming Pool auch kein Wunder ist.

Feministinnen dürfte dieses Video jedoch aufgrund der Darstellung von Frauen sauer aufstoßen, weil sie erkennbar als Sexobjekte gezeigt werden.

Viele andere werden es eben als typischen Hip-Hop-Party-Clip ansehen, den man so schon unzählige Male vorgesetzt bekommen hat.

Die Männer von Tropa do Bruxo geben sich in den zwei Videos betont cool und lässig, es wird gepokert, geraucht, Alkohol in Szene gesetzt und mit den Damen angebandelt.

In "Role Aleatorio" wird auch mit Brasilien in einem Retro-Videospiel gezockt, ehe Ronaldinho zum Leben erwacht - und natürlich wieder mit Party macht. Wer mag es dem Sonnyboy verdenken?

Titelfoto: YouTube/Screenshot/TROPA DO BRUXO

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0