Handynummer geleakt? Sara Kulka bekommt gruseligen Anruf von fremden Mann

Taucha - Wer macht denn sowas? Ein Bekannter von Sara Kulka (30) hat wohl die Handynummer der Ex-GNTM-Teilnehmerin an einen Fremden weitergeleitet, der die Blondine sofort unangenehm anflirtete!

Völlig verständnislos berichtete Sara Kulka (30) ihren Fans von dem Anruf eines Fremden.
Völlig verständnislos berichtete Sara Kulka (30) ihren Fans von dem Anruf eines Fremden.  © Screenshots Instagram/sarakulka_

Auf Instagram machte Sara Kulka am Montagabend ihrem Ärger Luft. "An diesen Möchtegern-Arsch, der dem Möchtegern-Promi meine Nummer gegeben hat: Ich bin nicht auf der Suche nach einem TV-Job und erst recht nicht auf der Suche nach 'nem Typ!", schrieb Sara wütend in ihrer Story.

Kurz darauf meldete sie sich auch persönlich zu dem Vorfall zu Wort. "Ich war grad kurz vor dem Einpennen, da hat mich jemand mit einer anonymen Nummer angerufen und ich dachte, es wäre irgendjemand, den ich kenne und bin dummerweise rangegangen", ärgerte sich Sara.

Am Telefon war dann ihrer Aussage nach ein "Z-Promi" oder zumindest jemand, der schon einmal im Fernsehen zu sehen war.

Warum Sara Kulka nicht mehr gerne in Leipzig ist: "Du bekommst es ja auch teilweise ab"
Sara Kulka Warum Sara Kulka nicht mehr gerne in Leipzig ist: "Du bekommst es ja auch teilweise ab"

"Der quatschte mich voll, ob ich in eine Sendung mit ihm will und da mit ihm rumknutschen möchte", berichtete die Zweifach-Mama entsetzt.

"Würde mir das niemals anmaßen!" Sara Kulka entsetzt über Nummern-Weitergabe

Der Unbekannte behauptete, er hätte mit Sara auf der After-Show-Party des letzten GNTM-Finales rumgemacht - was das Model vehement verneinte. Nach weiteren schmierigen Annoncen beendete die 30-Jährige das Telefonat.

"Was ich richtig scheiße finde? Nicht mal diesen Typen da, sondern Menschen, die wahllos Nummern weitergeben: Ich würde mir das niemals anmaßen, ohne vorher gefragt zu haben", machte die Blondine klar.

"Das war richtig kacke!", wandte sie sich noch einmal nachdrücklich an die Person, die ihren Kontakt ohne Erlaubnis weitergereicht hatte.

Völlig nachvollziehbar - vor allem da Sara in ihrer Vergangenheit bereits mit einem Stalker zu tun hatte, der ihr ebenfalls bedenkliche Nachrichten schrieb und angab, ihren Wohnort zu kennen.

Titelfoto: Screenshots Instagram/sarakulka_

Mehr zum Thema Sara Kulka: