Tränen bei Sarah Engels: Beauty-Behandlung auf Hawaii geht schief

Köln - Sarah Engels (29) und ihre kleine Patchwork-Familie genießen derzeit das süße Urlauber-Leben auf Hawaii. Doch ein verkorkster Beauty-Eingriff treibt der Sängerin nun buchstäblich die Tränen in die Augen!

Sarah Engels (29) ließ sich in Honolulu (Hawaii, USA) ihre Wimpern auffrischen.
Sarah Engels (29) ließ sich in Honolulu (Hawaii, USA) ihre Wimpern auffrischen.  © Instagram/sarellax3 (Screenshots, Bildmontage)

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Julian Engels sowie den Kindern Alessio (7) und Solea (0) sammelt die 29-jährige Halbitalienerin derzeit jede Menge magische Momente.

Auf der US-Pazifikinsel erlebt das Quartett innerhalb kürzester Zeit viel Spektakuläres, wofür der deutsche Otto Normalbürger vermutlich zwei Menschenleben bräuchte… Und einen Goldesel im Keller. Das nötige Kleingeld macht eben vieles möglich.

Unter anderem eben auch einen Besuch in einem exklusiven Beauty-Salon. Denn bevor die Engels/Lombardi-Feriengesellschaft Hawaii den Rücken kehrte, um mit dem Flieger weiter in Richtung Maui abzuheben, wollte sich Sarah noch fix ihre Wimpern auffrischen lassen.

Sarah Engels erinnert sich an erstes Silvester mit Julian - das hat Alessios Erbrochenes damit zu tun
Sarah Engels Sarah Engels erinnert sich an erstes Silvester mit Julian - das hat Alessios Erbrochenes damit zu tun

Dafür suchte sie extra eine Einrichtung auf, die im Netz unter anderem damit warb, die "Victoria's-Secret"-Models schick zu machen. Ein böser Fehler, wie sich später herausstellte.

Sichtlich geschockt meldete sich die "Te Amo Mi Amor"-Interpretin vom Flughafen auf Maui aus bei ihren rund 1,8 Millionen Instagram-Fans, um in ihrer Story von dem Mega-Reinfall zu berichten.

Sarah Engels: "Habe gedacht, ich kann die Augen nicht mehr aufmachen!"

"Ich habe natürlich schon gedacht, dass das Ergebnis niemals so sein wird, wie ich es mir wünsche", verriet Sarah gegenüber ihrer Community. Dennoch habe sie an das Positive geglaubt.

Zwar sei der erste Anblick "nicht katastrophal", aber schon beim Kleben der Wimpern habe es unheimlich gebrannt und die Augen extrem getränt. "Die Qualität ist echt Schrott, die sind sowas von borstig und hart und tun mir sogar weh", klagte die Zweifach-Mama weiter ihr Leid. "Ich habe wirklich gedacht, ich kann gleich die Augen nicht mehr aufmachen!"

Nun überlege sie, die Wimpern auf Maui gleich wieder entfernen zu lassen. Und auch wenn die Qualität vielleicht bescheiden war, so war wenigstens der Preis für die Beauty-Behandlung von höchster Exklusivität.

"Für das Ganze habe ich auch noch 230 Dollar bezahlt", offenbarte die Kölnerin.

Titelfoto: Instagram/sarellax3 (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Sarah Engels: