Breitbeinig am Tisch: Schwesta Ewa legt peinlichen Auftritt hin

Düsseldorf - Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa ist aktuell ziemlich beschäftigt, die ehemalige Prostituierte arbeitet mit ihrem Team intensiv an der Veröffentlichung ihres neuen Albums "Awanta". Dabei unterlief der 38-Jährigen kürzlich ein peinliches Malheur.

Rapperin Schwesta Ewa (38) arbeitet aktuell an dem Release ihres neuen Albums "Awanta".
Rapperin Schwesta Ewa (38) arbeitet aktuell an dem Release ihres neuen Albums "Awanta".  © Montage: Screenshot/Instagram/schwestaewa

Am gestrigen Donnerstagabend wandte sich die Musikerin aus Düsseldorf, die auch lange in Frankfurt gelebt hatte, mit einigen Instagram-Storys an ihre rund 603.000 Follower.

Mit erregtem Ton und sehr schnell sprechend begann die Mutter einer kleinen Tochter: "Bitte, sag mir, dass du das erlebt hast, Schwester, Bruder, bitte, sag mir, dass du das erlebt hast."

Danach schilderte sie das Erlebnis, welches sie so in Rage versetzt hatte: "Ich sitze den ganzen Tag auf der Arbeit, mit tausend Leuten, wir haben Konferenz, weil, heute Abend kommt mein Video", erzählte die Rapperin, die am Donnerstag das Video zu ihrem Song "Mein Thron" auf YouTube veröffentlichte.

Johnny Depp hat offenbar neue Freundin: Es ist seine Ex-Anwältin!
Promis & Stars Johnny Depp hat offenbar neue Freundin: Es ist seine Ex-Anwältin!

"Wir sitzen am Tisch, und ich sitze halt nicht wie ein Mädchen, ich sitze halt nicht mit Beinen überschlagen so, nein, ich sitze einfach breitbeinig, weil, ist bequemer, was bockt dich?", ging der Bericht von Schwesta Ewa weiter.

Dann brach sie ab, atmete tief ein und fuhr fort: "Und dann erkenne ich das, bemerke ich das."

Schwesta Ewa: "Keiner hat was gesagt"

"Keiner hat was gesagt", berichtete die peinlich berührte Rapperin mit leiser Stimme auf Instagram.
"Keiner hat was gesagt", berichtete die peinlich berührte Rapperin mit leiser Stimme auf Instagram.  © Screenshot/Instagram/schwestaewa

Mit den letzten Worten ließ sie die Kamera ihres Smartphones nach unten gleiten. Für einen kurzen Moment ist der Schoß der Rapperin zu sehen, ihre Oberschenkel sind gespreizt.

Es ist deutlich zu erkennen, dass die weiße Leggings der 38-Jährigen einen Riss genau im Bereich des Schritts hat. Der rosa gefärbte Slip darunter tritt im Kontrast zu dem Weiß der Hose deutlich hervor.

Sichtlich peinlich berührt atmete Schwesta Ewa noch einmal vor der Kamera tief ein und aus. Dann ließ sie den Kopf hängen und fügte mit leiser Stimme hinzu: "Keiner hat was gesagt."

Gina-Lisa Lohfink: Dinner mit Gina-Lisa: Ans Essen denkt bei diesem Ausblick niemand
Gina-Lisa Lohfink Dinner mit Gina-Lisa: Ans Essen denkt bei diesem Ausblick niemand

Ob das Team der Rapperin das peinliche Malheur nun tatsächlich bemerkt hat oder nicht, ist unbekannt.

Vielleicht waren ihre Mitarbeiter auch einfach nur zu taktvoll, um Schwesta Ewa darauf anzusprechen.

"Mein Thron" erzählt von Prostitution und Gefängnisaufenthalt

Der Song "Mein Thron" gehört zu dem Album "Awanta", dessen Release für den 16. September angekündigt ist.

Wie für Schwesta Ewa üblich geht es in dem Lied um Prostitution. Aber auch ihre Zeit im Gefängnis wird thematisiert.

Die 38-Jährige war im Februar letzten Jahres aus der Haft entlassen worden. Das Landgericht Frankfurt hatte sie wegen Körperverletzung, Steuerhinterziehung und sexueller Verführung Minderjähriger zu mehr als zwei Jahren Gefängnis verurteilt.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/schwestaewa

Mehr zum Thema Schwesta Ewa: