Große Überraschung: Schwesta Ewa bald zweifache Mutter?

Frankfurt am Main - Gibt es bald Zuwachs im Haus von Schwesta Ewa (36)? Könnte sein, denn Frau Malanda - so der bürgerliche Nachname von Ewa - hat große Pläne zur Erweiterung der Familie.

Im Januar 2019 kam Ewas kleine Tochter Aaliyah Jeyla zur Welt. Jetzt denkt sie über eine Adoption nach.
Im Januar 2019 kam Ewas kleine Tochter Aaliyah Jeyla zur Welt. Jetzt denkt sie über eine Adoption nach.  © Bild-Montage: Screenshot Instagram/Schwesta Ewa, Instagram/Schwesta Ewa

Allerdings nein: Ein Geschwisterchen für ihre Tochter Aaliyah Jeyla (2) will die Rapperin (noch) nicht in die Welt setzen. Sie denkt vielmehr an eine Adoption, und die hat einen ernsten Hintergrund.

"Während meiner Haftzeit hat meine Cousine ihren Sohn an den Vater des Kindes verloren. Der war dann so betrunken und hat ihn auch verloren an das Kinderheim", erzählt Ewa in ihrer Insta-Story.

Von Januar 2020 bis Februar 2021 saß die ehemalige Prostituierte wegen verschiedener Delikte wie Steuerhinterziehung und Körperverletzung in Haft (TAG24 berichtete).

Tanja Szewczenko schwärmt nach Zwillings-Geburt über Tochter Jona: "Meine persönliche Heldin"
Promis & Stars Tanja Szewczenko schwärmt nach Zwillings-Geburt über Tochter Jona: "Meine persönliche Heldin"

Nach ihrer Entlassung habe es dann erst einmal keine Möglichkeit gegeben, mit dem elfjährigen Fabian in Kontakt zu treten.

Aber Ewa gab nicht auf und hatte schließlich Erfolg. "Ich treffe ihn in zwei Stunden im Kinderheim. Ich werde alles daran setzen ihn zu adoptieren", berichtet sie und freut sich: "Er darf wahrscheinlich nächste oder übernächste Woche schon bei mir schlafen!"

Bei den Betreuern will Schwesta Ewa einen guten Eindruck hinterlassen

Ewa hat extra für den Besuch im Kinderheim den schwarzen Hosenanzug herausgelegt (Archivbild).
Ewa hat extra für den Besuch im Kinderheim den schwarzen Hosenanzug herausgelegt (Archivbild).  © dpa/Fabian Sommer

Allerdings sei die Adoption aus rechtlichen Gründen nicht so ganz einfach umzusetzen.

"Wünscht mir bitte viel, viel Glück, dass ich es schaffe, den Jungen aus dem Kinderheim rauszuholen", wendet sie sich in ihrer Insta-Story an die Fans.

Damit sie während ihres ersten Besuchs im Kinderheim einen guten Eindruck macht, hat sich Ewa extra einen schwarzen Hosenanzug herausgelegt.

Fürstin Charlène steckt seit Monaten in Südafrika fest: Sie näht jetzt Decken
Promis & Stars Fürstin Charlène steckt seit Monaten in Südafrika fest: Sie näht jetzt Decken

"Ich will nicht, dass die Betreuer gleich sehen, dass ich komplett dicht tätowiert bin. Was macht das für'n Eindruck?", erklärt sie.

Allerdings gibt es da ein Problem: In ihrer polnischen Heimat, wo sich die 36-Jährige gerade aufhält, ist es zurzeit so richtig heiß.

Also entweder doch die leichten Klamotten anziehen oder verschwitzt im Anzug auftauchen? Ewa weiß es noch nicht so genau.

Auf einen Bonus darf sie immerhin hoffen: "Dafür war der Betreuer sehr nett am Telefon."

Titelfoto: Bild-Montage: Screenshot Instagram/Schwesta Ewa, Instagram/Schwesta Ewa

Mehr zum Thema Schwesta Ewa: