Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa völlig aus dem Häuschen: "Ich bin so heiß!"

Frankfurt am Main/Essen - Rapperin Schwesta Ewa (37) hat ein neues Projekt am Start – und die berühmte Ex-Prostituierte ist absolut begeistert!

Rapperin Schwesta Ewa (37) ist mit rund 615.000 Followern eine kleine Instagram-Berühmtheit.
Rapperin Schwesta Ewa (37) ist mit rund 615.000 Followern eine kleine Instagram-Berühmtheit.  © Screenshot/Instagram/schwestaewa

Die 37-jährige Düsseldorferin wandte sich am Dienstag von Essen aus mit einer Reihe von Instagram-Storys an ihre rund 615.000 Follower.

Wie Ewa Malanda, so der bürgerliche Name der Musikerin, weiter berichtete, meldete sie sich aus einer Fahrschule.

"Hey, Leute, Motorradführerschein! Hey, so geil, hey, Motorradführerschein, ich mache einfach Motorradführerschein!", verkündete die 37-Jährige mit begeisterte Miene und einigen Freudenschreien.

Sarah Engels: Darum fährt Alessio nicht mit Papa Pietro in den Sommerurlaub
Sarah Engels Sarah Engels: Darum fährt Alessio nicht mit Papa Pietro in den Sommerurlaub

Einen Autoführerschein und einen Bootsführerschein habe sie bereits, zählte sie auf, um dann vom Motorradfahren zu schwärmen, das ihr voraussichtlich schon bald offiziell gestattet sein wird.

Etwas später meldetet sich Schwesta Ewa erneut mit einer Reihe von Instagram-Storys zu Wort. Nun saß sie in einem Auto.

"Ich bin so heiß auf meinen Motorradführerschein, dass ich mir gedacht habe: 'Ach, was die Männer machen, können die Frauen schon längst'", sagte sie in die Kamera ihres Smartphones und fügte dann hinzu: "Ich mache den ersten Motorrad-Club, Rocker-Club für Frauen auf!"

Natürlich müssten alle Interessentinnen einen gültigen Motorradführerschein vorweisen können, ergänzte die Rapperin und gab sich dann weiter ihren schwärmerischen Überlegungen hin.

Schwesta Ewa: "Aber nicht diese illegalen Sachen machen, ich bin auf Bewährung"

Der Enthusiasmus im Hinblick auf das zukünftige Motorradfahren war Schwesta Ewa (37) in ihren Instagram-Storys anzusehen.
Der Enthusiasmus im Hinblick auf das zukünftige Motorradfahren war Schwesta Ewa (37) in ihren Instagram-Storys anzusehen.  © Montage: Screenshot/Instagram/schwestaewa

"Das wird doch krass einfach, das ist doch wild. Einfach eine Frauen-Gruppierung, eine geile Bande", fuhr sie fort.

Eine Einschränkung war ihr jedoch wichtig: "Aber nicht diese illegalen Sachen machen, ich bin auf Bewährung, so was gibt's nicht mehr."

Damit spielte sie einerseits auf die kriminellen Umtriebe an, wie sie etwa den berühmt-berüchtigten "Hells Angels"-Rockern zugeschrieben werden. Zugleich verwies Schwesta Ewa auf ihre eigene kriminelle Vergangenheit.

Shania Geiss verdreht Fans im sexy Sommer-Look den Kopf: "Beine einer Jungstute!"
Shania Geiss Shania Geiss verdreht Fans im sexy Sommer-Look den Kopf: "Beine einer Jungstute!"

Die 37-jährige Mutter einer kleinen Tochter war 2017 vom Landgericht Frankfurt wegen Körperverletzung, Steuerhinterziehung und sexueller Verführung Minderjähriger zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs im Jahr 2019 musste sie im Januar 2020 ins Gefängnis.

Zu der von ihr angedachten "Motorrad-Gang für Frauen" sagte Schwesta Ewa noch, dass sie selbstverständlich dabei das Amt der Präsidentin übernehmen würde.

Interessierte Bikerinnen sollen sich bei Schwesta Ewa melden

Ob sie das Projekt eines Frauen-Motorrad-Clubs zusätzlich zu ihrem Motorradführerschein tatsächlich umsetzen wird, bleibt abzuwarten.

Die Rapperin rief jedenfalls interessierte Bikerinnen dazu auf, sich bei ihr zu melden.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/schwestaewa

Mehr zum Thema Schwesta Ewa: