Selena Gomez zeigt sich verletzlich wie nie: Neue Doku über Sängerin

Beverly Hills - Am gestrigen Montag war weltweit "Tag der mentalen Gesundheit". Sängerin Selena Gomez (30) nutzte diesen Anlass, um den Trailer für ihre neue Dokumentation zu veröffentlichen, wo sie ihre Fans so nah an sich heranlassen wird wie nie zuvor!

Im April 2020 eröffnete Selena Gomez (30) in einer Instagram-Liveshow mit Miley Cyrus das sie eine Bipolare Störung hat.
Im April 2020 eröffnete Selena Gomez (30) in einer Instagram-Liveshow mit Miley Cyrus das sie eine Bipolare Störung hat.  © MICHAEL TRAN / AFP

Die Ex-Freundin von Justin Bieber ist durch Hits wie "Loose you to Love me" oder ihre schauspielerische Leistung in der Disney+-Serie "Only Murders in the Building" bekannt.

Mit dem am Montag veröffentlichten Trailer, bewirbt Gomez eine Dokumentation über ihr Leben namens "My Mind & Me".

Die sonst eher reservierte Künstlerin zeigte in dem Video ganz private Momente aus ihrem Leben, Aufnahmen aus ihrer Kindheit, intime Gespräche mit Freunden und den Besuch einer alten Schulkameradin.

Igitt! Bill Kaulitz macht ekelhafte Beichte über sein Liebesleben
Bill Kaulitz Igitt! Bill Kaulitz macht ekelhafte Beichte über sein Liebesleben

Des Weiteren gibt es im Verlauf des Trailers immer wieder O-Töne zu hören, in denen sich die Sängerin unter anderem zu ihrer Lupus-Erkrankung äußert.

Die Diagnose der Autoimmunkrankheit machte die 30-Jährige erstmals 2015 öffentlich. Darauf folgte eine lange Auszeit vom Rampenlicht, wie Entertainment Tonight berichtet.

"Wie viele von Ihnen wissen, habe ich vor etwa einem Jahr bekannt gegeben, dass ich Lupus habe, eine Krankheit, die Menschen auf unterschiedliche Weise betreffen kann. Ich habe entdeckt, dass Angstzustände, Panikattacken und Depressionen Nebenwirkungen von Lupus sein können, die ihre eigenen Herausforderungen sind", zitiert Entertainment Tonight die Künstlerin in einem Statement aus dem Jahr 2016.

Bei Lupus richten sich Antikörper, die normalerweise Krankheiten abwehren, gegen die Organe des eignen Körpers.

Die Dokumentation soll anderen zeigen: Ihr seit nicht allein

Die Dokumentation wird auf der Streaming-Seite Apple+TV erscheinen.
Die Dokumentation wird auf der Streaming-Seite Apple+TV erscheinen.  © Patrick T. FALLON / AFP

"Ich bin dankbar, dass ich noch am Leben bin" ist das Erste, was man die 30-Jährige zu Beginn des Trailers sagen hört.

Nachdem Lupus ihre Niere zerstört hatte, spendete ihr eine gute Freundin das lebensrettende Organ. Danach schloss sich ein langer und aufwendiger Heilungsprozess an.

In diese Zeit gewährt sie ihren Fans nun bald einen Einblick.

Caro Robens: "Suche Partner fürs Leben"
Caro und Andreas Robens Caro Robens: "Suche Partner fürs Leben"

Darüber hinaus veröffentlicht sie mit ihrer Dokumentation, die am 4. November erscheint, auch gleichzeitig ein neues Lied.

"Mein Verstand und ich, wir kommen manchmal nicht miteinander aus. Und es wird schwer zu atmen, aber ich würde mein Leben nicht ändern", singt die Sängerin in einem ersten Ausschnitt.

"Anscheinend bin ich immer noch hier, um mit allem, was ich habe, anderen zu helfen." Durch solche Sätze könnte man vermuten Selena Gomez mit ihrem Film mehr bewirken möchte als mediale Aufmerksamkeit um ihre Person.

Die 30-Jährige rückt mit ihrer Dokumentation das Thema mentale Gesundheit in den Blickpunkt.

Titelfoto: MICHAEL TRAN / AFP

Mehr zum Thema Selena Gomez: