Simone Biles fassungslos: Turn-Star im Flugzeug mit einem Kind verwechselt

Washington D.C./Texas - Im Alter von gerade einmal 25 Jahren ist sie bereits ein weltbekannter Turn-Star, eine siebenfache Olympiamedaillengewinnerin und mit 25 Medaillen die erfolgreichste WM-Teilnehmerin überhaupt. Es steht außer Frage: Simone Biles ist unglaublich jung für ihre bisherigen Errungenschaften – ein Kind ist sie jedoch schon lange nicht mehr.

Simone Biles (25) ist mit 25 Medaillen die erfolgreichste WM-Teilnehmerin aller Zeiten.
Simone Biles (25) ist mit 25 Medaillen die erfolgreichste WM-Teilnehmerin aller Zeiten.  © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Und doch wurde sie nun mit einem solchen verwechselt. Auf einem Flug von Washington D.C. in ihren Heimatstaat Texas wurde ihr von einer Flugbegleiterin ein Malbuch zur Beschäftigung für die lange Reise in die Hand gedrückt.

Auf Instagram teilte die gerade einmal 1,42 Meter große Turnerin das Missverständnis mit ihren mehr als 6,8 Millionen Followern. Dafür veröffentlichte sie in ihrer Story ein Selfie, auf dem sie ungläubig in die Kamera schaut.

"Eine Flugbegleiterin hat versucht, mir während des Boardings ein Malbuch zu geben", schrieb sie dazu. "Ich sagte: 'Nein danke, ich bin 25.'"

Umstrittener Rapper wegen Blasphemie verurteilt!
Promis & Stars Umstrittener Rapper wegen Blasphemie verurteilt!

Immerhin: Ein weiteres Besatzungsmitglied kam später auf sie zu und bot ihr einen alkoholischen Cocktail – einen Mimosa – an: "Wir sind also wieder im Reinen", scherzte die Sportlerin.

Allerdings: Biles wurde zuvor noch gefragt, ob sie denn schon volljährig sei.

Auf Instagram berichtete Simone Biles (25) von der Verwechslung auf ihrem Flug von Washington D.C. nach Texas.
Auf Instagram berichtete Simone Biles (25) von der Verwechslung auf ihrem Flug von Washington D.C. nach Texas.  © Instagram/Screenshot/simonebiles

Einige Stunden zuvor hatte Simone Biles eine Freiheitsmedaille von US-Präsident Joe Biden erhalten

US-Präsident Joe Biden (79) verleiht Simone Biles (25) im Weißen Haus die höchste zivile Auszeichnung des Landes: die Presidential Medal of Freedom.
US-Präsident Joe Biden (79) verleiht Simone Biles (25) im Weißen Haus die höchste zivile Auszeichnung des Landes: die Presidential Medal of Freedom.  © J. Scott Applewhite/AP/dpa

Besonders kurios erscheint diese Situation vor allem dann, wenn man bedenkt, weswegen sich die 25-Jährige überhaupt in Washington D.C. aufgehalten hat. Dabei handelte es sich nämlich um ein äußerst erwachsenes Vorhaben.

Nur Stunden vor der Verwechslung wurde Biles im Weißen Haus von US-Präsident Joe Biden (79) höchstpersönlich mit der "Presidential Medal of Freedom" geehrt – das ist die höchste zivile Auszeichnung in den Vereinigten Staaten.

Ob die Athletin zwischen ihren insgesamt 32 Olympia- und Weltmeisterschaftsmedaillen wohl noch einen Platz für das neuste Stück ihrer Sammlung finden wird?

Titelfoto: Collage: Instagram/Screenshot/simonebiles & Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: