Sonya Kraus freut sich auf Kult-Show "Glücksrad" mit Neuerung: "Haben beide Eier"

Frankfurt am Main/München - "Das Glücksrad" feiert demnächst sein Show-Comeback im deutschen Fernsehen und Sonya Kraus (49) ist mit am Start. Jetzt verriet die TV-Blondine, wie sehr sie sich auf die Sendung freut und welche Neuerungen die Zuschauer erwarten können.

Sonya Kraus (49, l.) wird bei der Neuauflage von "Das Glücksrad" Moderatorin und Buchstabenfee. Einst führte das Team um Frederic Meisner (69, r.), Maren Gilzer (62) und Peter Bond (70) durch die Kult-Show.
Sonya Kraus (49, l.) wird bei der Neuauflage von "Das Glücksrad" Moderatorin und Buchstabenfee. Einst führte das Team um Frederic Meisner (69, r.), Maren Gilzer (62) und Peter Bond (70) durch die Kult-Show.  © Montage: Frank Rumpenhorst/dpa, dpa

Es wird bald wieder gedreht am Rad des Glückes. Mit "Das Glücksrad" wird ein Klassiker der TV-Landschaft wieder neu aufgelegt.

Vor 20 Jahren übernahm Sonya Kraus schon einmal den Job als Buchstabenfee und stumme Assistentin. Doch in der Neuauflage wird sie auch anderweitig tätig sein, wie sie jetzt in einem Bild-Interview preisgab.

"Die größte Modernisierung ist, dass nicht mehr nur der Mann am Pult steht und moderiert, während die Frau im Hintergrund die Buchstaben umdreht. Das teilen Thomas Hermanns und ich uns paritätisch auf", berichtet die 49-Jährige.

Sonya Kraus mit emotionaler Botschaft an die Community: "Es ist wirklich hart"
Sonya Kraus Sonya Kraus mit emotionaler Botschaft an die Community: "Es ist wirklich hart"

Endlich kann Kraus der veralteten Rollenverteilung der damaligen Variante abdanken und vielleicht sogar ein Zeichen für die Gleichberechtigung setzen - im übertragenen Sinne, versteht sich.

"Es gab in Deutschland noch nie eine Sendung, in der eine Frau fast 1000 Sendungen an der Wand stand und dann in die Moderation gewechselt ist - zwanzig Jahre später", sagt die Frankfurterin mit einem verschmitzten Lächeln auf den Lippen.

Sonya Kraus macht sich um eine Sache schon lange keine Sorgen mehr

Schon von 1998 bis 2002 gab Sonya Kraus die Buchstabenfee bei "Das Glücksrad".
Schon von 1998 bis 2002 gab Sonya Kraus die Buchstabenfee bei "Das Glücksrad".  © Screenshot/Instagram/sonyakraus

Männlicher Moderator und weibliche Buchstabenfee, das klingt schon ziemlich sexistisch. "Und würde, völlig zu Recht, einen kolossalen Shitstorm ernten. Zusammen mit Thomas sind wir genderneutral. Wir haben beide sehr viele Eier, aber trotzdem auch viel Weibliches an uns."

Zwischen 1998 und 2002 war Sonya Kraus meist zusammen mit Frederic Meisner (69) für die "Das Glücksrad" aktiv und jetzt steht sie wieder im "Glücksrad"-Studio. Dazu die Moderatoren-Legende: "Für mich war es nach 20 Jahren, wie in mein Wohnzimmer nach Hause zu kommen. Das hätte ich nicht gedacht, dass die Abläufe, die Tonalität und alles so abgespeichert ist."

Das Revival-Feeling ergriff Kraus dabei ziemlich schnell: "Man ist darauf programmiert, diese kindlichen Glücksgefühle wieder hochzubeschwören. 'Glücksrad' ist ein bisschen Frieden in diesen bewegten Zeiten." Auf diesen Effekt setzten auch die Macher bei RTL2, die das Comeback der einst erfolgreichen Spiel-Show abdrehen.

Sonya Kraus gewährt Einblick hinter die Kulissen bei "Glücksrad"
Sonya Kraus Sonya Kraus gewährt Einblick hinter die Kulissen bei "Glücksrad"

Was die Quoten des TV-Senders anbelangt, macht sich die Zweifach-Mama keine Sorgen und lässt sich vor allem nicht unter Druck setzen. "Um Quoten mache ich mir schon seit langer Zeit keine Gedanken mehr. Ich habe so einen Spaß dabei, den Rest soll der Fernsehzuschauer entscheiden. Mein Leben hängt nicht davon ab."

Titelfoto: Montage: Frank Rumpenhorst/dpa, dpa

Mehr zum Thema Sonya Kraus: