Sonya Kraus mit emotionaler Botschaft an die Community: "Es ist wirklich hart"

Frankfurt am Main - Kriege, Krisen, Rechtsruck - nach drei Wochen Urlaub im sonnigen Thailand ist TV-Moderatorin Sonya Kraus (50) wieder in der Realität angekommen und hat hart damit zu kämpfen.

Sonst immer so gut gelaunt, hat sich Sonya Kraus (50) nun mit einer sehr emotionalen Botschaft an ihre Community gewandt.
Sonst immer so gut gelaunt, hat sich Sonya Kraus (50) nun mit einer sehr emotionalen Botschaft an ihre Community gewandt.  © Bildmontage: Sonya Kraus/Instagram, Screenshot Sonya Kraus/Instagram

In einem kurzen, sehr emotionalen Reel hat sie sich deshalb an ihre Community auf Instagram gewandt und angekündigt, sich erst einmal eine Auszeit von ihren Social-Media-Aktivitäten zu nehmen. Sie habe gerade den "January Blues", schreibt sie. Dazu postete sie die Hashtags #sendepause und #digitaldetox.

In dem kurzen Video wird Sonya noch etwas deutlicher. "Hallo, ihr Schnuckelmäuse, ich wollte nur mal kurz ein Lebenszeichen abgeben", begrüßt sie ihre Follower. Bei ihr persönlich sei so weit alles gut, aber ...

"Die ganze Welt um uns herum scheint irgendwie hopszugehen", sagt die sonst immer so positive und gut gelaunte Frankfurterin sichtlich bewegt. "Es ist wirklich hart - vielleicht seid ihr da mit mir - sich da wieder irgendwie hochzuziehen und hier lustige Postings abzusetzen", fährt sie fort.

Sonya Kraus zeigt sich "unten ohne" und macht ehrliches Geständnis
Sonya Kraus Sonya Kraus zeigt sich "unten ohne" und macht ehrliches Geständnis

"Deswegen ... Ich wollte mich nur mal melden. Ich sende euch Küsse, Liebe und Pink Power", schließt sie ihre Botschaft.

Ihre Follower machen Sonya Kraus Mut

Bald ist der Januar vorbei. Vielleicht wird Sonya dann auch ihren "January Blues" los.
Bald ist der Januar vorbei. Vielleicht wird Sonya dann auch ihren "January Blues" los.  © Frank Rumpenhorst/dpa

Ihr Follower haben jedenfalls sehr viel Verständnis dafür, dass es Sonya gerade schwerfällt, mit ihren Posts gute Laune zu verbreiten.

"Versteh ich gut ... Schön zu sehen, dass es dir sonst gut geht ...", schreibt eine Followerin. "Dein emotionaler Post hat mein Herz berührt", antwortet eine andere. Sie empfiehlt: "Verwöhne dich mit schönem Essen, Badewanne … Mehr fällt mir leider nicht ein und lustig ist mir auch aktuell nicht zumute."

Einige andere Fans empfehlen Sonya hingegen, sich einfach erst einmal von Fernsehen, Zeitung & Co. und damit von allen schlechten Nachrichten möglichst fernzuhalten.

Große Sorge um Hündin "Funny": Darum wendet sich Sonya Kraus an ihre Fans
Sonya Kraus Große Sorge um Hündin "Funny": Darum wendet sich Sonya Kraus an ihre Fans

Und dann gibt es ja auch noch die alles andere als unbegründete Hoffnung, dass in nicht allzu weiter Ferne ja auch die Sonne wieder häufiger strahlt.

"Sonja, kenne ich zu 100 Prozent", teilt etwa ein Fan Sonyas "January Blues". "Aber der Frühling ist nah", macht er ihr Hoffnung. Und diese Aussicht dürfte der "Sonnenanbeterin" Sonya dann vielleicht doch den Tag ein wenig verschönern ...

Titelfoto: Bildmontage: Sonya Kraus/Instagram, Screenshot Sonya Kraus/Instagram

Mehr zum Thema Sonya Kraus: