Sophia Thomalla arbeitet jetzt mit Lukas Pudolski: "Könnte nicht stolzer sein"

Von Elias Kaminski

Berlin/Köln - Bei Sophia Thomalla (32) und Lukas Podolski (37) geht es jetzt hollywoodreif zu! Nach ihren Streichen machen die Moderatorin und der Fußball-Weltmeister jetzt gemeinsame Sache.

Sophia Thomalla (32) ist Investorin in das Unternehmen Schüttflix aus Gütersloh.
Sophia Thomalla (32) ist Investorin in das Unternehmen Schüttflix aus Gütersloh.  © Smg/SMG via ZUMA Press Wire/dpa

Wir erinnern uns: Im Mai verteilte Thomalla zunächst einen Seitenhieb, als Poldi auf Instagram einen Döner-Post absetzte. Das ließ der 130-malige Nationalspieler nicht auf sich sitzen, konterte – und schickte der Ex von Till Lindemann (59) einen Döner per Expresslieferung frei Haus zu.

Die 32-Jährige nahm die wohlriechende Fladentasche mit Humor entgegen, versprach damals aber direkt an den Kicker gerichtet: "Warte ab, mein Freund, werd' mich nachher gebührend revanchieren."

Die Retourkutsche folgte sofort. Die Freundin von Tennis-Star Alexander Zverev (25) organisierte einen Lastwagen mit 13 Tonnen Sand beladen und setzte damit einen riesigen Haufen vor Podolskis Sportpark in Bergheim.

Sophia Thomalla bläst "Letzter Generation" nach Monet-Attacke den Marsch: "Trottel"
Sophia Thomalla Sophia Thomalla bläst "Letzter Generation" nach Monet-Attacke den Marsch: "Trottel"

Denn: Die 32-Jährige ist Werbegesicht für ein Schüttgut-Unternehmen aus Gütersloh und auch als Investorin an Bord.

Genau dort steigt der Zweifach-Papa, dem sieben Dönerläden gehören, jetzt auch ein.

"Erst haben wir uns gegenseitig gefoppt, jetzt arbeiten wir zusammen!", schreibt Thomalla auf Instagram zu einem gemeinsamen Werbeclip für das ostwestfälische Baustofflogistik-Start-up.

Lukas Podolski ist neuer Markenbotschafter für Schüttflix aus Gütersloh

Lukas Podolski (37) ist neues Werbegesicht für Schüttflix.
Lukas Podolski (37) ist neues Werbegesicht für Schüttflix.  © Andrzej Grygiel/PAP/dpa

Demnach wird "unser Weltmeister neuer Markenbotschafter und begleitet uns bei der Internationalisierung der Firma, insbesondere in seinem Geburtsland Polen".

Im polnischen Wadowice fanden auch die Dreharbeiten mit dem Testimonial statt. Das Werbefilmchen macht nach ersten Eindrücken etwas her und weckt Erinnerungen an Kult-Streifen in einer postapokalyptischen Welt wie die "Mad Max"-Reihe.

"Ich könnte nicht stolzer sein, bei dem, was wir bereits geschafft haben und was wir noch in der Pipeline haben. Stay tuned", schwärmt Thomalla und sie ergänzt: "Als Teilhaberin der Firma darf er mich ab sofort Chefin nennen! "

Titelfoto: Andrzej Grygiel/PAP/dpa, Smg/SMG via ZUMA Press Wire/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Sophia Thomalla: