Stephanie Stumph spricht über ihre Erfahrung als Neu-Mama: "Es ist in der Tat eine Herausforderung"

Dresden - Schauspielerin Stephanie Stumph (38) ist seit Mitte Juni stolze Mama eines kleinen Sohnes. Nun hat die Dresdnerin verraten, wie anstrengend, aber auch spannend sich das Muttersein für sie anfühlt.

Stephanie Stumph (38) schafft es offenbar sehr gut, ihren Beruf und das anstrengende Familienleben mit einem kleinen Baby unter einen Hut zu bringen.
Stephanie Stumph (38) schafft es offenbar sehr gut, ihren Beruf und das anstrengende Familienleben mit einem kleinen Baby unter einen Hut zu bringen.  © Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa

Ihr Sohnemann ist inzwischen etwas mehr als drei Monate alt und durfte sogar schon manches Mal mit ans Film-Set, denn die 38-Jährige stand einige Wochen nach der Geburt bereits wieder vor der Kamera. So ist auf ihrem Instagram-Kanal zu sehen, dass sie zuletzt wieder für die ZDF-Serie "Der Alte" und gemeinsam mit ihrem Vater Wolfgang Stumph (76) für "Stubbe - Von Fall zu Fall" an Dreharbeiten teilnahm.

Stephanie gelingt es also ganz offensichtlich, ihren Job und ihr Mama-Dasein unter einen Hut zu bringen. Wie schafft sie das?

Im Gespräch mit Promiflash erklärte die Schauspielerin nun vor allem im Hinblick auf die ersten Wochen mit ihrem neuen Baby: "Man arbeitet sich rein in die neue Herausforderung. Es ist in der Tat eine Herausforderung und nicht alles ist leicht, aber es macht Spaß und es ist sehr bereichernd."

Blutiges "Guns n' Roses"-Konzert: Sänger wirft Mikro in Menge und trifft Fan ins Gesicht!
Promis & Stars Blutiges "Guns n' Roses"-Konzert: Sänger wirft Mikro in Menge und trifft Fan ins Gesicht!

Weiter sagte die stolze Mutter: "Es gibt mit Sicherheit schönere Wochen, aber wahrscheinlich keine spannenderen."

Stephanie Stumph auf Instagram

Stephanie Stumph: "Man muss eben durch bestimmte Dinge durch und die gehören dazu"

Welche "Herausforderungen" und Probleme sie dabei genau meistern musste, legte die Dresdnerin zwar nicht offen. Aber man kann sich vorstellen, dass Stephanie - genau wie viele andere Eltern auch - unter anderem mit vielen stinkigen Windeln und wenig Schlaf zu kämpfen hatte.

Auf Instagram schrieb sie unter ein Foto von ihrem schlafenden Söhnchen in einer Art Hängematte: "Ich hingegen könnte momentan im Stehen schlafen." Das kennen vermutlich viele junge Muttis.

"Man muss eben durch bestimmte Dinge durch und die gehören dazu. Aber es geht eben auch vorbei", sagte die Schauspielerin gegenüber Promiflash. Aus ihrem Freundes- und Bekanntenkreis habe sie ohnehin erklärt bekommen, dass diese anstrengende Anfangszeit mit einem kleinen Kind nur eine Phase sei, die auch irgendwann vorbeigingen. "An dieses Credo halte ich mich", gelobte die 38-Jährige.

Die Dreharbeiten zum neuen "Stubbe"-Special müssten inzwischen abgeschlossen sein, Ende Dezember soll das Ganze dann ausgestrahlt werden. Schon bald kann man Stephanie also wieder im TV sehen.

Titelfoto: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: