"Killer Queen Look": Sylvie Meis haut Fans mit sexy Pool-Pic um!

Hamburg – Sylvie Meis (44) hat eine neue Modekollektion an den Start gebracht!

Sylvie Meis (44) startet auch als Designerin durch.
Sylvie Meis (44) startet auch als Designerin durch.  © Georg Wendt/dpa

Seit Donnerstag ist die Dessous- und Beachwear Kollektion der Niederländerin für jedermann bei Aldi Nord und Aldi Süd zu erwerben.

Natürlich lässt es sich die Moderatorin nicht nehmen, selbst fleißig die Werbetrommel zu rühren! Ihren Fans präsentierte sie bereits das ein oder andere heiße Teil auf Instagram. Dort zeigte sie sich einmal in ihrem roten Aldi-Bikini an der Côte d’Azur oder im rosa Spitzen-BH.

Doch ein sexy Schnappschuss hat es ihren 1,4 Millionen Followern besonders angetan: Darauf posiert Sylvie in einem schwarzen Badeanzug mit tiefem Ausschnitt in einem Pool. Bis zur Hüfte steht sie im Wasser, während sie ihre nasse lange Mähne nach hinten gestrichen hat und sinnlich in die Kamera schaut. "Schnell mal in den Pool springen", textet die 44-Jährige dazu.

Andrej Mangold: Ex rechnet mit Andrej Mangold ab: Darum ließ er alle in dem Glauben, sie wäre eine Fremdgängerin
Andrej Mangold Ex rechnet mit Andrej Mangold ab: Darum ließ er alle in dem Glauben, sie wäre eine Fremdgängerin

Die Follower sind aus dem Häuschen! In den Kommentaren regnet es zahlreiche Herzchen- und Flammen-Emojis. Vor allem den männlichen Fans raubt der heiße Anblick den Atem: "Das ist ein absolut fantastisches Foto", schwärmt ein Nutzer, während ein anderer meint: "Killer Queen Look." Ein Follower kommentiert: "In echt ist das Wasser im Pool bestimmt am Kochen."

Ja, die Meis macht sogar den Pool heiß!

Sylvie Meis bringt Fans mit sexy Pool-Pic um den Verstand!

Die Moderatorin ist ein echter Bikini-Junkie!

Doch nicht nur als Designerin steht die Ex-Spielerfrau auf sexy Bademode - auch privat ist sie ein echter Bikini-Junkie, wie sie kürzlich in einem Interview mit der Bild-Zeitung offenbarte: "Ich besitze 400 Bikinis, trage im Urlaub jeden Tag einen anderen." In ihren Urlaub nach Südfrankreich sei sie mit drei Koffern gereist, zwei davon hatten Übergewicht.

Nun, da Sylvie ihre eigene Bademode entworfen hat, dürfte ihre Bikini-Sammlung nochmal um einige Teile gewachsen sein.

Titelfoto: Georg Wendt/dpa

Mehr zum Thema Sylvie Meis: