Gestellte Fotos? Tanja Szewczenko rechtfertigt sich vor Fans: "Das ist Instagram"

Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) - Tanja Szewczenko (46) versorgt ihre Instagram-Community nahezu täglich mit neuen Einblicken in ihr Familienleben – zuletzt musste sich die dreifache Mama jedoch immer wieder auch Kritik gefallen lassen. In ihrem neuesten Beitrag rechtfertigte sich Tanja nun gegenüber ihren Fans.

Tanja Szewczenko (46) hat sich bei Instagram eine Community mit mehr als 300.000 Followern aufgebaut.
Tanja Szewczenko (46) hat sich bei Instagram eine Community mit mehr als 300.000 Followern aufgebaut.  © instagram/tanjaszewczenko

Seit ihrer Netzpause, die sich Tanja Anfang Januar gegönnt hatte, meldet sich die ehemalige Eiskunstläuferin wieder regelmäßig auf ihrem Instagram-Kanal und versorgt ihre rund 312.000 Follower dabei in obligatorischer Manier mit neuen Alltags-Updates.

So teilte die Dubai-Auswanderin auch am Dienstag einen neuen Beitrag auf ihrem Profil, in denen sie ihren Anhängern einen Einblick in den letzten Ausflug der fünfköpfigen Familie gewährte.

Die Szewczenkos hatten demnach kürzlich die Half Desert Road (etwa 20 Minuten östlich vom Stadtzentrum entfernt) genauer in Augenschein genommen und die Gelegenheit natürlich auch dazu genutzt, neue Familienfotos in der atemberaubenden Wüsten-Kulisse zu knipsen.

Tanja Szewczenko unter Schock: Das findet sie in ihrem Badezimmer!
Tanja Szewczenko Tanja Szewczenko unter Schock: Das findet sie in ihrem Badezimmer!

"Wer in Dubai nach einem Wüsten-Hotspot sucht, ist hier genau richtig", hatte Tanja ihre Fans informiert, denen die Aufnahmen zum Großteil gut gefielen. Allerdings meldeten sich in der Kommentarspalte des Beitrags auch einige Kritiker, die bemängelten, dass die Fotos der 46-Jährigen "in letzter Zeit so gestellt" gewirkt hätten.

Das wollte die Momfluencerin allerdings nicht auf sich sitzen lassen und holte prompt zu einer ausführlichen Antwort aus!

Tanja Szewczenko gibt bei Instagram täglich Einblicke in ihr Familienleben

"Der Account lebt schon immer von Schnappschüssen, selbst gemachten und PROFESSIONELLEN Fotos/Videos", entgegnete die Ex-Kölnerin auf die Unterstellung des Followers und ergänzte: "Als Digital Creator kreiere ich seit 2019 Content aus dem echten Leben, der natürlich auch immer wieder thematisch in Szene gesetzt wird. Das ist Instagram und nicht einfach nur ein Privatalbum, das ich euch mal eben zeige."

Weiter betonte Tanja, dass sie ihren "Stil nie wirklich verändert habe", was der User auch sehen könnte, wenn er "im Feed mal weiter zurück scrollen" würde.

Auch andere Fans konnten diese Kritik nicht nachvollziehen und gaben der Dubai-Auswanderin Rückendeckung.

So schrieb beispielsweise eine Followerin: "Ich finde es immer amüsant, wenn welche beklagen, dass Fotos gestellt seien. Als würde jemand gähnend oder popelnd fotografiert werden wollen und das dann online stellen." Auch wieder wahr!

Titelfoto: instagram/tanjaszewczenko

Mehr zum Thema Tanja Szewczenko: