Testament-Geheimnis von Heinos Frau Hannelore gelüftet: Wer leer ausgeht

Kitzbühel - 44 Jahre waren Heino (84) und seine Hannelore (†81) verheiratet, bis seine Ehefrau Anfang des Monats einen Herzstillstand erlitt. Im Testament wurde geregelt, was aus dem Grundstück im österreichischen Kitzbühel wird, das der Schlagersänger und seine Gattin in den 80er Jahren kauften.

Schlagersänger Heino und seine Frau Hannelore (†81) waren 44 Jahre lang verheiratet.
Schlagersänger Heino und seine Frau Hannelore (†81) waren 44 Jahre lang verheiratet.  © Horst Ossinger/dpa

Wie Bild berichtet, plant Heino allein keine Rückkehr in das Anwesen, da die Erinnerungen an die Verstorbene noch zu frisch seien.

Momentan halte sich der "Blau blüht der Enzian"-Interpret in der Steiermark bei seinem Manager Helmut Werner (39) und dessen Frau Nicole (33) auf. Mit ihnen gemeinsam plane Heino später in das Haus in Kitzbühel zu ziehen.

Sollte auch Heino irgendwann das Zeitliche segnen, sei geregelt, wer das Domizil erhalte.

Hat Kim Virginia Drohung von Mike Heiter gespeichert? "Er wollte meine Wohnung zerstören"
Promis & Stars Hat Kim Virginia Drohung von Mike Heiter gespeichert? "Er wollte meine Wohnung zerstören"

"Es war Hannelores Wille und ist der meinige, dass Helmut nach meinem Tod das Haus erbt und alles, was wir in den letzten Jahren zusammen erarbeitet haben. Das haben wir so vereinbart und steht auch so in Hannelores Testament. Sie liebte Helmut wie einen Sohn", stellt der 84-Jährige gegenüber Bild klar.

Heino und Helmut Werner sollen in Haus in Kitzbühel einziehen

Helmut Werner (39, rechts) soll das Haus in Kitzbühel erben, wenn Heino (84) irgendwann stirbt.
Helmut Werner (39, rechts) soll das Haus in Kitzbühel erben, wenn Heino (84) irgendwann stirbt.  © IMAGO / Manfred Siebinger

Während der Manager profitiert, gehen Angehörige leer aus.

Vom Testament nicht bedacht werden Uwe Kramm (63), Sohn von Heino und Stiefsohn von Hannelore, sowie Uwes Söhne - die Enkel der Verstorbenen.

"Ich bin nicht bereit, jemandem etwas zu geben, der für mich und Hannelore nie etwas getan hat", findet Sänger Heino drastische Worte für das Vater-Sohn-Verhältnis.

Von "schmierigem Typ ekelhaft angemacht": Model hat krasse Idee für Reaktion
Promis & Stars Von "schmierigem Typ ekelhaft angemacht": Model hat krasse Idee für Reaktion

Wesentlich wärmer klingen die Sätze, die der Erbe Helmut Werner für den Volkssänger übrig hat. Beide haben eine gemeinsame Firma gegründet, an der sie zu je 50 Prozent beteiligt sind.

"Ich wäre glücklicher, wenn unsere Hannelore noch bei uns wäre, bin aber dankbar für dieses Vertrauen. Wir werden Heino niemals alleine lassen und immer für ihn da sein", so Werner schon vor einiger Zeit zu Bild.

Titelfoto: Horst Ossinger/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: