Till Lindemann bringt eigenen Vibrator heraus: Der Name ist genial

Berlin - Mit einer Dildo-Ausstellung hatte Till Lindemann (57) bereits für vor fünf Jahren für Aufmerksamkeit gesorgt, jetzt steigt der Rammstein-Frontmann erneut dick ins Fake-Penis-Business ein. Der Rocker bringt seinen eigenen Dildo heraus. Der passende Name des begehrten Stücks: Tilldo!

Till Lindemann hat mit dem Tilldo einen eigenen Vibrator herausgebracht.
Till Lindemann hat mit dem Tilldo einen eigenen Vibrator herausgebracht.  © Jens Kalaene/dpa, 123RF/Alexander Bayurov

In seiner Instagram-Story macht der 57-Jährige, der schon länger ein Fan der Penis-Kunst ist, auf seine neueste Geschäftsidee aufmerksam.

Das besondere: Der "Mic Vibrator" ist an Tills Bühnenmikrofon angelehnt.

Zu der Standardausgabe (23 cm) gibt es noch eine XXL-Variante, inklusive originaler Unterschrift. Allerdings können da nicht alle in den Genuss des Tilldos kommen. Der circa 40 cm große Holz-Dildo ist auf 50 Stück limitiert.

Rammstein geht wieder auf Tour: Till Lindemann und Co. ziehen durch Europa!
Till Lindemann Rammstein geht wieder auf Tour: Till Lindemann und Co. ziehen durch Europa!

Passend zum immer näher kommenden Lockdown, müssen die Kunden auch nicht zum nächstbesten Erotik-Shop laufen. Zu kaufen gibt es den "100 Prozent handgemachten Vibrator" nämlich nur im Netz.

Nach Website-Angaben beträgt die Lieferzeit fünf bis achte Tage. Genug Zeit also um ein extravagantes Geschenk unterm Weihnachtsbaum legen zu können. Ob sein bestes Stück als Vorlage diente, ist allerdings nicht bekannt.

Fans des Tilldos müssen ohnehin tief in Tasche greifen. Der stolze Preis: 495 Euro!

Wer es da etwas preisgünstiger mag, sollte womöglich lieber auf seine Musik setzten. 25 Jahre nach Erscheinen hat Rammstein eine remasterte Version ihres Debütalbums "Herzeleid" auf den Markt gebracht - mit einem klareren Sound.

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa, 123RF/Alexander Bayurov

Mehr zum Thema Till Lindemann: