Fans enttäuscht: Ist Tim Mälzers Franzbrötchen-Eis nur ein Fake?

Hamburg - Vor wenigen Monaten brachte der TV-Koch Tim Mälzer (53) mit seinem Geschäftspartner Chris "Fu" Boszczyk eine eigene Eismarke heraus, inklusive einer Hamburger Signature-Sorte. Offiziell soll es das Eis bereits in ausgewählten Supermärkten zu kaufen geben – oder ist das alles nur ein Fake?

Tim Mälzer (53) stellte auf dem OMR Festival in Hamburg seine neue Eismarke vor.
Tim Mälzer (53) stellte auf dem OMR Festival in Hamburg seine neue Eismarke vor.  © TAG24/Franziska Rentzsch

Auf dem OMR Festival in Hamburg stellten Tim und Chris ihr Herzensprojekt "Mälzer & Fu" vor und beantworteten zunächst einmal eine ganz entscheidende Frage: "Gibt es das Eis überhaupt, oder ist es eine komplette Fake-Bubble?"

Schließlich kursieren im Netz Gerüchte darüber, ob es sich bei dem "Franzbrötchen"-Eis lediglich um einen Marketing-Gag handelt. Seit das Eis im Oktober vergangenen Jahres auf den Markt kam, suchten zahlreiche Mälzer-Fans vergeblich nach der Variante: "Leider immer ausverkauft", "Noch nicht gefunden", heißt dazu in den Social-Media-Kommentaren.

Der Grund dahinter ist jedoch ganz einfach: Die Produzenten hatten vor allem in den Wintermonaten nicht mit der hohen Nachfrage gerechnet, das Eis ist bis heute regelmäßig ausverkauft. "Das führte dazu, dass wir ein urbaner Mythos geworden sind", so Tim. Doch er kann seine Fans beruhigen: Ein Fake ist die ganze Geschichte natürlich nicht.

Diebstahl bei Tim Mälzer! TV-Koch und Team vermissen ihr "Bärchen"
Tim Mälzer Diebstahl bei Tim Mälzer! TV-Koch und Team vermissen ihr "Bärchen"

Auf die Frage, ob die Marke wohl auch ohne den Mälzer-Namen so erfolgreich wäre, gab Chris Boszczyk zu: "Hand aufs Herz: sicherlich nicht."

Doch der Fernseh-Koch tat sich zunächst schwer damit, seinen Namen auf ein Food-Produkt setzen zu lassen. "Insgesamt hat das irgendwas cheesyges. Ich hatte dann große Angst davor, dass ich mich lächerlich mache, wenn ich mit einem Lebensmittelprodukt auf den Markt gehe."

Schließlich sei er eigentlich bekannt dafür, die Menschen zum Kochen zu animieren, statt für Fertigprodukten zu werben. "Wir hatten lange Namensdiskussionen darüber", berichtete der 53-Jährige.

Tim Mälzer träumt noch von einem weiteren Food-Produkt

Ein lokaler Verkaufsschlager ist schon jetzt das "Franzbrötchen"-Eis von "Mälzer&Fu".
Ein lokaler Verkaufsschlager ist schon jetzt das "Franzbrötchen"-Eis von "Mälzer&Fu".  © Mälzer&Fu

Doch nach den Diskussionen überwog dann wohl die Freude über das neue Produkt: "Meine Motivation war der Moment, mal in den Supermarkt zu gehen und mein eigenes Eis dort zu sehen – für Menschen, die mir sehr am Herzen liegen", verriet Mälzer noch. Und weiter: "Ich wollte einmal sagen: 'Hab ich gemacht!'"

Und das ist ihm ja immerhin schon fast gelungen – wenn da nicht die ständig ausverkauften Regale wären.

Doch die dürfte der TV-Koch wohl auch noch gut verschmerzen können. Er bastelt jedenfalls schon an seinem nächsten Food-Projekt: "Ein Eis am Stiel!"

Titelfoto: TAG24/Franziska Rentzsch, Mälzer&Fu (Bildmontage)

Mehr zum Thema Tim Mälzer: