Uwe Herrmann völlig fassungslos: "Dann bin ich kein Brautberater mehr!"

Dresden - In "Das Duell - Zwischen Tüll und Tränen" zog Uwe Herrmann (60) am Freitag (16 Uhr, Vox) alle Register. Um im Kampf der Brautmodenausstatter nicht gegen Ulrike Mandt zu unterliegen, schreckte er nicht einmal davor zurück, seiner Kontrahentin ein Kleid zu mopsen. Doch für wessen Kleid hat sich die angehende Braut Jasmin (30) am Ende entschieden?

Uwe Herrmann (60) und Ulrike Mandt in "Das Duell - Zwischen Tüll und Tränen".
Uwe Herrmann (60) und Ulrike Mandt in "Das Duell - Zwischen Tüll und Tränen".  © Screenshot/Vox

"Wer ist stadtbekannt? Das ist Ulrike Madt", freut sich Herrmann, als er erfährt, mit wem er es im "Zwischen Tüll und Tränen"-Duell zu tun bekommt. Herzlich umarmen sich die beiden Gegenspieler.

Trotz aller freundschaftlichen Liebe weiß Madt genau: "Man muss schon selbstbewusst gegen den Uwe auftreten, sonst kannst du deinen Kram direkt einpacken." Und tatsächlich: Noch bevor die "Power-Lady" am Ort des Geschehens eintrifft, hat Herrmann sich eines ihrer zehn Kleider stibitzt, um es als eines von seinen zu verkaufen. "Sie wird's nicht merken", ist er sich sicher.

Doch Sachsens größter Brautmodenausstatter hat seine Konkurrenz unterschätzt! "Das kommt mir doch sehr bekannt vor", wundert sich Mandt als sie die Kleider ihres Gegners durchsieht. "Das ist ja meins, du kleiner Stinker" - der Schwindel ist aufgeflogen.

Nach "Let's Dance"-Sieg: Verhalten von Gabriel Kelly stößt Partnerin Malika sauer auf!
Promis & Stars Nach "Let's Dance"-Sieg: Verhalten von Gabriel Kelly stößt Partnerin Malika sauer auf!

Der Kampf um die Gunst der angehenden Braut ist eröffnet. Jasmin wird bald auf einem Schloss heiraten und wünscht sich dafür ein körperbetontes Kleid, das aber nicht zu eng sein darf. Immerhin will sie "am liebsten den ganzen Abend" lang tanzen können.

"Die Braut tut mir jetzt schon leid"

Jasmin (30, M.) hat sich für ein Kleid entschieden!
Jasmin (30, M.) hat sich für ein Kleid entschieden!  © Screenshot/Vox

Gemeinsam mit ihrer Mama Susanne und ihrer besten Freundin und Brautjungfer Anne wagt sie sich in das Duell der Brautmodenberater. Während sich Ulrike Mandt bei ihrer Vorauswahl strenger an die Vorgaben der Kitaleiterin hielt, vertraute Herrmann eher seinem Bauchgefühl und kam mit einem "bunten Blumenstrauß" an Kleidern zur Probe.

"Die Braut tut mir jetzt schon leid", sagt Mandt. Die Ulmerin ist überzeugt, dass die Fetzen fliegen werden. Und auch Herrmann glaubt, dass ihr Duell nicht durch das Kleid, sondern durch den besseren Modeberater entschieden wird.

Jasmin entpuppt sich gleich als großer Fan der beiden. Zuerst darf allerdings Mandt ihre Kleider präsentieren - ein großer Vorteil, glaubt Herrmann. Der angehenden Braut ist es gestattet, drei der zehn Kleider eines jeden Kandidaten anzuprobieren.

Zwei Wochen nach gefährlicher Operation: So geht es Heinz Hoenig jetzt
Promis & Stars Zwei Wochen nach gefährlicher Operation: So geht es Heinz Hoenig jetzt

Kleid Nummer eins seiner Gegnerin erschreckt Herrmann nahezu: Sollte Jasmin das Kleid gefallen, "dann bin ich kein Brautberater mehr", sagt der Dresdner. Doch die angehende Braut und ihre Beraterin sind begeistert. Hermann ist im Nebenzimmer fassungslos: "Du siehst aus wie deine Großmutter."

Das Duell ist im vollen Gange. Sowohl der 60-Jährige als auch seine Konkurrentin haben Outfits, die Jasmin gefallen. Einem Kleid gelang es aber, sich von allen anderen abzuheben. "Definitiv schafft dieses Kleid eine Brücke zwischen allen verschiedenen Facetten, die es von mir gibt", freut sich Jasmin.

Der sichtlich gerührte Gewinner: Uwe Herrmann! Mit einem verspielten, schönen Kleid mit Spitze konnte er Jasmin überzeugen. Ulrike Mandt erkennt an: "Du hast dich richtig entschieden." Doch Herrmann weiß auch: "Ich hab auch ein bisschen Glück gehabt."

Titelfoto: Screenshot/Vox

Mehr zum Thema Uwe Herrmann: