Flüchtlinge als "Wölfe"? Xavier Naidoo hetzt in einem Video, RTL reagiert 

Mannheim - Xavier Naidoo (48) sorgt mit einem Video, das gerade beim Kurznachrichtendienst "Twitter" die Runde macht, für Ärger. 

Bekannt wurde Xavier Naidoo (48) als Soulsänger. 
Bekannt wurde Xavier Naidoo (48) als Soulsänger.  © Malte Christians/dpa

Darin singt der Juror von "Deutschland sucht den Superstar" und warnt Deutschland vor einer Gefahr, die er allerdings nicht explizit benennt.

Es beginnt mit der Zeile "Ihr seid verloren, macht nicht mal den Mund für euch auf. So nehmen Tragödien ihren Lauf." 

Weiter heißt es: "Eure Töchter, eure Kinder sollen leiden, sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden." Mit "Wölfen" meint Xavier Naidoo wohl Flüchtlinge, wie die Zeile "Ich habe fast alle Menschen lieb, aber was ist, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt" vermuten lässt. 

Für diese Zeilen wurde der Popsänger nun scharf kritisiert. "Lieber Xavier Naidoo, mit Hass, Hetze und alternativen Fakten hat noch niemand eine Gesellschaft besser gemacht. Sie auch nicht", twitterte beispielsweise der TV-Sender "Prosieben".

Der Satiriker "Oğuz Yılmaz" schrieb dagegen: "Dieses Video macht mich einfach so fucking wütend. Nicht unbedingt das, was er sagt, weil das nicht wirklich neu ist. Sondern weil Naidoo das einfach machen kann und keine Konsequenzen befürchten muss."

RTL reagiert mit einem Tweet auf das Video von Xavier Naidoo

Derzeit Juror bei DSDS: Xavier Naidoo. 
Derzeit Juror bei DSDS: Xavier Naidoo.  © Henning Kaiser/dpa

Stimmt das? Muss Naidoo für diese wirren Zeilen wirklich nicht mit Konsequenzen rechnen? 

Zumindest hat sich inzwischen der TV-Sender RTL geäußert, für den Xavier Naidoo aktuell bei DSDS in der Jury sitzt. 

Sie twitterten: "1. Wir distanzieren uns von jeglicher Form von Rassismus 2. Auch wir sind irritiert von dem aufgetauchten Video 3. Wir erwarten klare Antworten von Xavier."  

Es ist nicht das erste Mal, dass Naidoo für politische Äußerungen in die Kritik gerät. Er gilt längst als Verschwörungstheoretiker. Unter anderem behauptete der Soulsänger, Deutschland sei eine GmBH. Er sprach der Bundesrepublik die Souveränität ab und behauptete, das Land stünde unter der Kontrolle der Alliierten. 

Zu einem handfesten Skandal kam es 2015, als der NDR entschied, dass Xavier Naidoo Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten soll. 

Nach heftiger Kritik von verschiedenen Seiten zog der Sender diese Nominierung damals wieder zurück. 

Mehr zum Thema Xavier Naidoo:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0