Rosenkrieg geht in die nächste Runde: Yeliz Koc packt weiter aus

Berlin - Das letzte Wort ist hier offenbar noch lange nicht gesprochen. Hatte Yeliz Koc (29) noch mit einer merkwürdigen Umfrage - sie wollte von ihrer Community wissen, ob ihr Ex-Freund Jimi Blue Ochsenknecht (29) bei der Geburt dabei sein sollte - für Aufmerksamkeit gesorgt, legte die TV-Schönheit mit einem langen Monolog in ihrer Instagram-Story nach.

Yeliz Koc (27, l.) und Jimi Blue Ochsenknecht (29) sind kein Paar mehr.
Yeliz Koc (27, l.) und Jimi Blue Ochsenknecht (29) sind kein Paar mehr.  © Instagram/Yeliz Koc, Instagram/jimbonader

"Ihr wisst, ich war immer ehrlich und werde immer ehrlich sein. Ich kann nichts mehr ab, als Lügen, Unwahrheiten oder falsche Unterstellungen. Ich wurde so oft belogen in meinem Leben", kündigte das Ex-Bachelor-Babe an.

Erst im Sommer vergangen Jahres wurde die Beziehung zum Ochsenknecht-Sprössling offiziell. Die beiden drückten ganz schön aufs Liebes-Gaspedal. Dem gemeinsamen Umzug nach Berlin folgte die nächste frohe Kunde: Yeliz ist schwanger.

Kurz vor der Geburt ging die Beziehung aber in die Brüche. Vor zwei Wochen gab der 29-Jährige das endgültige Liebes-Aus bekannt.

Eklat bei Lombardi-Konzert: Polizisten führen Oliver Pocher ab
Oliver Pocher Eklat bei Lombardi-Konzert: Polizisten führen Oliver Pocher ab

"Ich stehe ganz alleine da. Ich stehe jeden Tag mit meinem Gesicht alleine hier. Alles, was ich sage, kommt nur von mir. Ich bin eine Partnerschaft eingegangen, ich habe mich verliebt und dachte auch ich werde geliebt. Wir haben uns dieses Baby gewünscht", so die Hochschwangere weiter.

Von Harmonie kann man bei den werdenden Eltern nicht sprechen. Schon kurz nach der Trennung hatte die brünette Beauty die Familie Ochsenknecht scharf angegriffen. Der Vorwurf bleibt der gleiche: Ständig mischt sich der Ochsenknecht-Clan ein.

"Es kommt ja jeden Tag etwas. Seine ganze Familie mischt sich ein. Ob es der Onkel, seine Schwester, seine Mutter oder er selber ist. Es kommt jeden Tag von seiner Familie etwas."

Yeliz Koc greift erneut Familie Ochsenknecht an

Die hochschwangere Ex-Bachelor-Teilnehmerin erwartet ihr erstes Kind.
Die hochschwangere Ex-Bachelor-Teilnehmerin erwartet ihr erstes Kind.  © Instagram/Yeliz Koc

Auch ihre Mutter würde sich offenbar nur allzu gerne äußern - tut das aber nicht. "Sie kocht vor Wut, ihre Zunge brennt, sie möchte sprechen. Und ich sage jedes Mal zu ihr: Mama, bitte mach es nicht. Und sie respektiert mich."

Anders bei den Ochsenknechts. Erst am Montag hatte sich Jimis kleine Schwester Cheyenne Ochsenknecht (21) auf Nachfrage geäußert. Für Yeliz ist damit klar: "Entweder seine Familie respektiert ihn nicht oder es ist ihm einfach egal und er möchte das auch."

Doch auch ihr Ex-Freund bekommt sein Fett weg. Als er das Liebes-Aus öffentlich gemacht hatte, saß die ehemalige Bachelor-Teilnehmerin gerade bei einer wichtigen Untersuchung.

Tokio Hotel kurz vor dem Aus: "Konnten unsere Musik nicht mehr hören!"
Promis & Stars Tokio Hotel kurz vor dem Aus: "Konnten unsere Musik nicht mehr hören!"

"Ihr erinnert euch sicherlich noch an die Story, wo er das öffentlich gemacht hat, während ich gerade beim Frauenarzt saß und nicht wusste, was mit unserem Baby ist. Genauso wenig wie er, aber er wusste, ich habe diesen Frauenarzttermin. Der letzte Stand war nämlich, Muttermund auf und Wehen", erklärte das TV-Gesicht. "Ich hab ihm sogar angeboten mitzukommen, weil es dürfen die Partner wieder mit rein. Ich war aber alleine da."

Die Influencerin hatte schon nach dem Liebes-Aus angekündigt, alles auszupacken. Das habe sie bis heute noch nicht getan. Dabei gibt es offenbar noch viel zu erzählen. "Es gibt einfach immer so vieles, was ihr da draußen gar nicht wisst, was zu Hause los ist. Jetzt mal ehrlich, würden wir uns gut verstehen, wäre dieses öffentliche Drama und dieser ganze Krieg ja gar nicht."

Und Jimi Blue? Dem Schauspieler sind die Aussagen seiner Ex wohl nicht verborgen geblieben. Er fiel mit kryptischen Zeilen auf. "Man sollte nicht immer gleich alles glauben, was im Internet verbreitet wird", schrieb der Moderator in seiner Instagram-Story.

Titelfoto: Instagram/Yeliz Koc, Instagram/jimbonader

Mehr zum Thema Yeliz Koc: