Aufatmen bei den Royals! Prinzessin Kate aus Krankenhaus entlassen

London - Aufatmen in Großbritannien! Prinzessin Kate (42) ist nach einer Operation wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Prinzessin Kate (42) hat eine Bauch-Operation hinter sich. (Archivbild)
Prinzessin Kate (42) hat eine Bauch-Operation hinter sich. (Archivbild)  © Frank Augstein/Pool AP/dpa

Wie der Kensington-Palast am Montag auf Instagram mitteilte, ist die Ehefrau von Thronfolger Prinz William (41) wieder nach Windsor zurückgekehrt. "Sie macht gute Fortschritte", heißt es in der royalen Botschaft.

Nun würde sie sich zu Hause weiter von der Bauch-Operation erholen.

"Der Prinz und die Prinzessin möchten dem gesamten Team der London Clinic, insbesondere dem engagierten Pflegepersonal, für die geleistete Pflege herzlich danken", lässt der Palast verlauten.

König Charles lädt ein: Einen Tag leben wie die Royals
Royals König Charles lädt ein: Einen Tag leben wie die Royals

Auch über die Glückwünsche, welche die royale Familie in den letzten Tagen aus der ganzen Welt erreichte, sei man dankbar.

Vor etwa 2 Wochen musste sich die Schwiegertochter von König Charles III. einer Bauch-Operation unterziehen.

Eingriff bei Prinzessin Kate war geplant

Die Prinzessin von Wales mit ihren drei Kindern George, Charlotte und Louis.
Die Prinzessin von Wales mit ihren drei Kindern George, Charlotte und Louis.  © Kin Cheung/AP/dpa

Um was für einen Eingriff es sich genau handelte, wurde nicht veröffentlicht.

Die Behandlung im Krankenhaus in London sei aber geplant gewesen und wäre erfolgreich verlaufen.

Während Kates Mann Prinz William immer wieder zum Besuch ins Krankenhaus fuhr, durften die drei Kinder des Paares ihre Mutter nur per Video-Anruf sehen. Warum Prinz George (10), Prinzessin Charlotte (8) und Prinz Louis (5) nicht zu ihr durften, ist nicht bekannt.

Prinzessin Dianas Bruder mit Schock-Aussage: Wurde am Internat missbraucht
Royals Prinzessin Dianas Bruder mit Schock-Aussage: Wurde am Internat missbraucht

Nach dem Eingriff sollte Kate noch 10 bis 14 Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Nun ist die Dreifach-Mama endlich wieder mit ihren Sprösslingen vereint!

Titelfoto: Frank Augstein/Pool AP/dpa

Mehr zum Thema Royals: