Frust in königlicher Kutsche? Lippenleser enthüllen genervte Bemerkung von König Charles

London (Großbritannien) - Professionelle Lippenleser haben analysiert, was König Charles III. (74) während der Kutschfahrt zur Westminster Abbey zu seiner Camilla (75) gesagt haben könnte - offenbar hatte er an seinem Ehrentag schlechte Laune. Ließ er sie an seiner Frau aus?

König Charles III. (74, l.) und seine Frau Camilla (75, r.) auf dem Weg zur Westminster Abbey. Offenbar verursachte eine Verzögerung schlechte Laune...
König Charles III. (74, l.) und seine Frau Camilla (75, r.) auf dem Weg zur Westminster Abbey. Offenbar verursachte eine Verzögerung schlechte Laune...  © Sina Schuldt/dpa

Seit es Kameras gibt, wird bei großen Events gefilmt - so auch bei der Krönungszeremonie von König Charles III. am vergangenen Samstag. Und dort, wo der Ton nicht mit aufgenommen werden kann, muss eben ein Lippenleser her.

Wie die Zeitung "New York Post" berichtete, sind sich wohl mehrere professionelle Lippenleser einig, dass Charles in der goldenen Kutsche frustriert das Wort an seine Frau Camilla richtete. Offenbar wegen einiger Minuten Verzugs im Zeitplan.

Prinz William (40), seine Frau Kate (41) mitsamt den Kindern Prinzessin Charlotte (8) und Prinz Louis (5) kamen zu spät und fuhren in einer zweiten Kutsche nach dem Königspaar ein.

Heftige Fremdgeh-Gerüchte: Hat es Königin Letizia faustdick hinter den Ohren?
Royals Heftige Fremdgeh-Gerüchte: Hat es Königin Letizia faustdick hinter den Ohren?

Deshalb mussten Charles und Camilla etwas unbeholfen vor der Westminster Abbey auf das Herzogspaar von Wales warten. Grund genug, um einen König an seinem Krönungstag zu verstimmen.

Zwei Lippenleser sahen sich das Filmmaterial von der unerwünschten Pause vor der Abtei an und kamen unabhängig voneinander zu dem Schluss, dass die Wartezeit König Charles verstimmte.

Schlecht gelaunter Charles: kein seltener Anblick

Kein Glück mit Stiften: nicht das erste Mal sorgt auslaufende Tinte für Frust bei König Charles.
Kein Glück mit Stiften: nicht das erste Mal sorgt auslaufende Tinte für Frust bei König Charles.  © Niall Carson / POOL / AFP

"Ich mache mir Sorgen um die Zeit, ich meine, es dauert länger dieses Mal und, nun ja, ähm, ich meine, schau! Ich weiß", meinte der erste Lippenleser vom königlichen Mund erkannt zu haben.

Ein zweiter las folgende Worte: "Wir können nie pünktlich sein. Ja, ich bin… Das ist negativ. Es gibt immer etwas."

Zwar unterscheiden sich beide Aussagen, ihr Inhalt bleibt aber gleich: Charles regte wohl sich bei seiner Frau über den zeitlichen Verzug der Zeremonie auf. Dabei sollte man meinen, dass den König am Tag seiner Krönung nichts aus der Ruhe bringen könnte.

Prinzessin Lilibet wird 3! So feiern Harry und Meghan ihren Geburtstag
Royals Prinzessin Lilibet wird 3! So feiern Harry und Meghan ihren Geburtstag

Nicht aber mit König Charles, der für seine öffentliche Zurschaustellung schlechter Laune regelrecht bekannt ist.

Wie die britische Zeitung "The Mirror", berichtete, sorgte im vergangene Jahr ein Stift für Frustration: "Oh Gott, ich hasse diesen Stift", sagte Charles zu Camilla, als er damit ein Dokument unterschreiben sollte und die Tinte begann auszulaufen, "Oh schau, es ist überall."

"Ich kann dieses verdammte Ding nicht ertragen... Jedes verdammte Mal!", sagte er, als er schließlich den Raum verließ - nicht aber, ohne den Bediensteten mit zusammengebissenen Zähnen noch einen bösen Blick zuzuwerfen.

Titelfoto: Bilmdontage: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema Royals: