Unangenehmer Zwischenfall bei Besuch von Prinzessin Kate in Nordirland

Carrickfergus - Bei ihrem Nordirland-Besuch wurden Kate (40) und William (40) vor Kurzem herzlich empfangen. Ein unangenehmer Zwischenfall störte jedoch die Freude.

Prinzessin Kate (40) wurde herzlich empfangen, doch eine Frau meinte es nicht gut mit ihr.
Prinzessin Kate (40) wurde herzlich empfangen, doch eine Frau meinte es nicht gut mit ihr.  © Liam Mcburney/POOL PA/AP/dpa

Wie People berichtet, wurde Kate bei ihrem von einer Frau angepöbelt.

Ein Video auf Twitter zeigt, wie die Prinzessin und ihr Prinz bei ihrem Rundgang vor Carrickfergus Castle von der wartenden Menschenmenge begrüßt werden.

Kate schüttelt die Hände mehrerer Menschen in der ersten Reihe. Dabei wird sie von einer Frau zu sich herangezogen, welche ihr sagt: "Schön, Sie kennenzulernen, aber es wäre besser, wenn Sie das in Ihrem eigenen Land tun würden."

Kein Zufall: Prinzessin Kate zeigt sich mit der Smaragd-Kette von Diana
Prinzessin Kate Kein Zufall: Prinzessin Kate zeigt sich mit der Smaragd-Kette von Diana

Kate wirkt etwas irritiert und geht direkt zur nächsten Person über. Doch die Frau lässt nicht locker und ergänzt: "Irland gehört den Iren."

Wie es sich für eine Prinzessin gehört, lässt sich Kate kaum etwas anmerken. Sie bleibt professionell und lässt sich nicht provozieren.

Für das royale Paar war es der erste Besuch in Nordirland, seit sie nach dem Tod der Queen (†96) am 8. September Prinz und Prinzessin von Wales wurden.

Weitere Zwischenfälle gab es zum Glück nicht. Auf Instagram bedankten sich Kate und William bei den Menschen für die vielen herzlichen Willkommensgrüße.

Der royale Nordirland-Besuch hatte einen wohltätigen Hintergrund. So besuchten Kate und William etwa die nordirische Zentrale von "Pips", einer Organisation zur Suizid-Prävention.

Titelfoto: Liam Mcburney/POOL PA/AP/dpa

Mehr zum Thema Prinzessin Kate: