König Charles an Krebs erkrankt, Prinz Harry reist nach London

London (Großbritannien) - Traurige Nachricht aus dem Buckingham-Palast: König Charles (75) hat Krebs!

Beim britischen König Charles III. (75) ist Krebs diagnostiziert worden.
Beim britischen König Charles III. (75) ist Krebs diagnostiziert worden.  © Aaron Chown/Pool PA/AP/dpa

Wie das britische Königshaus am heutigen Montagabend offiziell mitteilte, wurde bei dem 75-Jährigen die Erkrankung diagnostiziert.

Charles war erst in der Vorwoche aufgrund einer gutartigen Prostatavergrößerung in einem Londoner Privatkrankenhaus behandelt worden.

Dabei sei jedoch ein weiteres Problem aufgefallen. Anschließende diagnostische Tests hätten eine Form von Krebs bei ihm nachgewiesen, bei der es sich jedoch nicht um Prostata-Krebs handeln soll.

Krebskranker König Charles schmunzelt über Genesungswünsche: So viel Post hat er bekommen!
König Charles III. Krebskranker König Charles schmunzelt über Genesungswünsche: So viel Post hat er bekommen!

Der britische Monarch habe sich entschieden, seine Diagnose öffentlich zu machen, um Gerüchte und Spekulationen über seinen Gesundheitszustand zu vermeiden, heißt es.

König Charles III. dankte seinen Ärzten laut Buckingham-Palast für das rasche Eingreifen.
König Charles III. dankte seinen Ärzten laut Buckingham-Palast für das rasche Eingreifen.  © Samir Hussein/PA Wire/dpa

König Charles III. kümmert sich trotz Krebserkrankung weiterhin um Amtsgeschäfte

Der König habe seinem medizinischen Team für das rasche Eingreifen gedankt. Er befinde sich in regelmäßiger Behandlung. Staatsgeschäfte werde er allerdings auch weiterhin fortführen, jedoch keine öffentlichen Termine wahrnehmen.

Prinz Harry (39) möchte seinen Vater in den kommenden Tagen besuchen. Beide hätten laut dpa-Informationen nach der Diagnose miteinander telefoniert. Harry werde in Kürze nach Großbritannien reisen.

Erstmeldung: 19.13 Uhr, zuletzt aktualisiert: 20.40 Uhr

Titelfoto: Aaron Chown/Pool PA/AP/dpa

Mehr zum Thema König Charles III.: