Meghan "nicht mutig genug": Prinz Harry alleine bei Krönung von König Charles?

London (Großbritannien) - Die große Frage zur offiziellen Krönung von König Charles III. (74) ist wohl endlich geklärt: Kommen Prinz Harry (38) und Meghan (41) zur Zeremonie? Ein Palast-Insider glaubt, "Meghan sei nicht stark genug" und dass Harry alleine anreisen wird.

König Charles (74) bewies guten Willen und schickte den Sussexes trotz aller Skandale und Widrigkeiten eine Einladung zur Krönungszeremonie. Eine Entscheidung Harrys (38) und Meghans (41) steht noch aus.
König Charles (74) bewies guten Willen und schickte den Sussexes trotz aller Skandale und Widrigkeiten eine Einladung zur Krönungszeremonie. Eine Entscheidung Harrys (38) und Meghans (41) steht noch aus.  © Peter Dejong/AP

Laut der britischen Zeitung "The Mirror" wurde die Einladung zur Krönungszeremonie vom Buckingham Palace in London nach Los Angeles zu Prinz Harry und seiner Frau Meghan geschickt. Nun wartet man auf Zu- oder Absage zu dem royalen Event.

Dabei war lange nicht klar, ob das Paar tatsächlich eine Einladung vom König erhalten würde.

Ein Sprecher der Sussexes enthüllte: "Ich kann bestätigen, dass der Herzog kürzlich eine E-Mail-Korrespondenz vom Büro seiner Majestät bezüglich der Krönung erhalten hat."

Dänisches Königspaar nahe deutscher Grenze eingetroffen: Was ist da los?
Royals Dänisches Königspaar nahe deutscher Grenze eingetroffen: Was ist da los?

Aber er fügte hinzu: "Eine sofortige Entscheidung darüber, ob der Herzog und die Herzogin teilnehmen werden, wird von uns zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt gegeben."

Die Entscheidung liegt bei nun den Sussexes. Palast-Insider Paul Burrell (64) ist sich sicher, dass zumindest Herzogin Meghan nicht in den Flieger nach England steigen wird.

"Ich glaube nicht, dass Meghan mutig oder stark genug ist, um dort zu sein - sie müsste einer Familie in die Augen sehen, die sie unter den Bus geschoben hat", erklärte der 64-Jährige.

Erneuter Besuch in London: Ein heißes Eisen nicht nur für Meghan

Für Prinz Harry (r.) soll Queen Consort Camilla (75, M.) eine der größten Hürden sein, an der Krönungszeremonie seines Vaters teilzunehmen.
Für Prinz Harry (r.) soll Queen Consort Camilla (75, M.) eine der größten Hürden sein, an der Krönungszeremonie seines Vaters teilzunehmen.  © -/The Daily Telegraph/epa/dpa

Burrell glaubt, Meghan werde "sich weigern, sich dem Lärm zu stellen", der wohl in Form von Blicken, Getuschel und Presse-Meldungen auf die Herzogin einschlagen würde.

"Aber ich denke, Harry kommt vielleicht alleine und sie hat ihm wahrscheinlich gesagt, dass sie nicht an seiner Seite sein kann, wenn er kommt", sagte der Insider weiter. Der noch offiziell zu krönende König ist immerhin sein Vater.

Doch Burrell sieht auch für den Prinzen Schwierigkeiten, die der Besuch der Zeremonie mit sich bringen könnte. Grund dafür sei die schwierige Beziehung zu Queen Consort Camilla (75), die während der Krönung nun genau dort zu sehen sein wird, wo Harrys Mutter Lady Diana (†36) hätte stehen sollen.

Das gefiel der Queen bei der Hochzeit von Meghan und Harry nicht
Royals Das gefiel der Queen bei der Hochzeit von Meghan und Harry nicht

Prinz Harry zog in seinem Enthüllungsbuch "Reserve" (Originaltitel: "Spare") über seine Stiefmutter her, gab ihr die Schuld für Dinge, welche sie nicht getan hatte, und flehte sogar seinen Vater (zusammen mit seinem Bruder Prinz William, 40) an, Camilla nicht zu heiraten.

Paul Burrell rät den Sussexes jedoch, komplett auf die Teilnahme der Krönungszeremonie zu verzichten, nachdem sie den britischen Royals den Rücken gekehrt haben.

Titelfoto: Peter Dejong/AP

Mehr zum Thema Royals: