Prinz William verleiht begehrten Umweltpreis: "Das scheinbar Unmögliche ist erreichbar"

London (England) - Prinz William (40) engagiert sich bekanntlich immer wieder im Umwelt- und Sozialbereich. Nun wird er fünf Projekte im Rahmen des renommierten Earthshot-Preises auszeichnen.

Prinz William (40) zusammen mit seiner Frau, Herzogin Kate (40).
Prinz William (40) zusammen mit seiner Frau, Herzogin Kate (40).  © Yui Mok/PA Wire/dpa

Jedes Jahr wird der Earthshot-Preis an fünf Gewinner für ihre Beiträge zum Umweltschutz verliehen. Prinz William gründete die Auszeichnung zusammen mit dem britischen Naturwissenschaftler Sir David Attenborough (96) im Jahr 2020.

Wie People berichtet, wird der Award dieses Jahr am 2. Dezember in Boston (USA) verliehen. Die Liste der Finalisten in fünf Kategorien ist inzwischen offiziell.

"Ich freue mich so sehr, die Gewinner des Earthshot-Preises in Boston bekannt zu geben - der Heimatstadt von Präsident John F. Kennedy (†46), der die Überzeugung teilte, dass scheinbar unmögliche Ziele erreichbar sind, wenn wir nur die grenzenlose Kraft der Innovation, des menschlichen Einfallsreichtums und des Optimismus nutzen", sagte Prinz William.

Kate und William bestaunen erstes gemeinsames Porträt von sich selbst
Prinz William Kate und William bestaunen erstes gemeinsames Porträt von sich selbst

Die diesjährigen Kategorien lauten "Schutz und Wiederherstellung der Natur", "Saubere Luft", "Beleben unserer Ozeane", "Aufbau einer abfallfreien Welt" sowie "Unser Klima reparieren".

Der Naturforscher und Schriftsteller Sir David Attenborough (96) ist Mitinitiator des begehrten Earthshot-Preises.
Der Naturforscher und Schriftsteller Sir David Attenborough (96) ist Mitinitiator des begehrten Earthshot-Preises.  © Jonathan Brady/PA/AP/dpa

Menschen aus aller Welt haben sich mit ihren Innovationen für den Preis beworben. Die fünf Gewinner erhalten Zuschüsse in Höhe von einer Million US-Dollar, um ihre Projekte zu erweitern und zu beschleunigen.

Titelfoto: Yui Mok/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Prinz William: