"Tiger King"-Star Joe Exotic und sein 33-Jahre jüngerer Ehemann im Scheidungskrieg

Wynnewood (USA) - Wilde Tiere, Todesfälle, Knast, Netflix-Erfolg, Scheidungskrieg: Das Leben des extrovertierten Tiger-King-Stars Joe Exotic (59) ist vieles, aber garantiert nicht langweilig. Nun findet sich der inhaftierte, ehemalige Zoo-Betreiber in einem Scheidungskrieg mit Noch-Ehemann Dillon Passage (26) wieder.

Joe Exotic (59, r.) und Dillon Passage (26) heirateten vor viereinhalb Jahren.
Joe Exotic (59, r.) und Dillon Passage (26) heirateten vor viereinhalb Jahren.  © screenshot/Instagram/joe_exotic

Nach zahlreichen teils polygamen Beziehungen und Ehen heiratete der 59-Jährige im Dezember 2017 den mehr als 30 Jahre jüngeren Passage. Sein bisheriger Ehemann hatte sich wenige Wochen zuvor aus Versehen erschossen.

Immerhin hielt die Ehe einige Jahre. Doch nach der Verurteilung von Joe Exotic, der mit bürgerlichem Namen Joseph Allen Maldonado-Passage heißt, zu 22 Jahren Haftstrafe wegen Verstößen gegen Tierschutzgesetze und der Beauftragung zum Mord an Carole Baskin (60), geriet die Beziehung über die Jahre ins Wanken.

Schließlich trennten sich die beiden Männer voneinander. "Das war keine leichte Entscheidung, aber Joe und ich verstehen beide, dass diese Situation für keinen von uns fair ist", teilte Passage bereits im vergangenen Jahr mit.

Sport-Podcasts haben Hochkonjunktur: Das sind die drei beliebtesten Sportarten der Deutschen
Unterhaltung Sport-Podcasts haben Hochkonjunktur: Das sind die drei beliebtesten Sportarten der Deutschen

"Wir verstehen uns immer noch gut und ich hoffe, dass es so bleiben kann. Ich werde Joe weiterhin in meinem Leben haben und mein Bestes tun, um ihn zu unterstützen", behauptete der heute 26-Jährige damals noch.

Doch mit dem Zusammenhalt ist es inzwischen vorbei. Nun hat der jüngere Ehepartner im Scheidungsprozess einen Ehevertrag vorgelegt, der für mächtig Wirbel sorgt!

Will Passage nur an das Geld des "Tiger King"-Stars?

Wie TMZ berichtete, soll Passage einen Ehevertrag eingereicht haben - doch die Anwältin von Joe Exotic behauptet, dass es sich dabei um eine Fälschung handele und der junge Mann lediglich mehr Geld abgreifen wolle.

Doch wieso sollte dann ausgerechnet der 26-Jährige einen gefälschten Ehevertrag vorlegen, der besagt, dass das Eigentum und Vermögen der Partner auch während der Ehe nicht zum gemeinsamen Besitz der Verheirateten wird, sondern getrennt bleibt?

Exotics Anwältin Autumn Blackledge hat eine simple Theorie: Das Ganze sei lediglich eine Hinhaltetaktik von Passage, um die Scheidung weiter hinauszuzögern und somit länger Geld mit seiner Ehe zu dem verurteilten Netflix-Star machen zu können.

Joe Exotic erlangte durch die Netflix-Serie "Tiger King" internationale Berühmtheit.
Joe Exotic erlangte durch die Netflix-Serie "Tiger King" internationale Berühmtheit.  © Netflix

Die Anwältin behauptete außerdem, dass Passage seinen Noch-Ehemann seit dessen Inhaftierung im Jahr 2019 nicht einmal besucht hätte.

Als neutraler Beobachter darf man gespannt sein, was dieser verrückte Scheidungsprozess noch so für Geschichten aus dem Leben des extrovertierten "Tiger Königs" ans Licht bringt.

Titelfoto: screenshot/Instagram/joe_exotic

Mehr zum Thema Unterhaltung: