"Aktenzeichen XY": Ermittler hoffen auf Hinweise zu 50-Kilo-Goldschatz

Hunderdorf - Nach dem Fund von rund 50 Kilo Gold in Form von Barren und Schmuck in Niederbayern ermittelt die Kriminalpolizei weiterhin.

Im Oktober 2023 wurden rund 50 Kilo Gold in Form von Barren und Schmuck sowie Bargeld in einem Auto entdeckt.
Im Oktober 2023 wurden rund 50 Kilo Gold in Form von Barren und Schmuck sowie Bargeld in einem Auto entdeckt.  © Polizeipräsidium Niederbayern

Hinweise zum Goldschmuck soll nun die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY… Ungelöst" liefern.

Im Februar war schon ein eigener Aufruf der Polizei erfolgreich, es wurden die Besitzer von zwei Goldringen gefunden.

Weitere derartige Hinweise erhofft sich die Kripo daher durch die Ausstrahlung der Sendung am Mittwoch, dem 8. Mai, um 20.15 Uhr im ZDF.

Aktenzeichen XY: Versuchte Vergewaltigung im Park: Über 30 Hinweise nach "Aktenzeichen XY"
Aktenzeichen XY ungelöst Versuchte Vergewaltigung im Park: Über 30 Hinweise nach "Aktenzeichen XY"

Das Gold wurde mit etwa einer halben Million Euro Ende Oktober bei einer Schleierfahndung in einem Auto auf einer Raststätte an der Autobahn 3 bei Hunderdorf (Landkreis Straubing-Bogen) gefunden.

Die Kripo ermittelte wegen des Verdachts der Geldwäsche und nahm den 60 Jahre alten Fahrer des Wagens und seine 42-jährige Beifahrerin fest.

Hinweise zu den vorgestellten Fällen werden während und nach der Sendung "Aktenzeichen XY" am 8. Mai um 20.15 Uhr unter der Telefonnummer 0851/95112222 oder unter der Studio-Hotline 089/950195 entgegengenommen.

Titelfoto: Polizeipräsidium Niederbayern

Mehr zum Thema Aktenzeichen XY ungelöst: