Mord an Frau (†24) bei "Aktenzeichen XY": Polizei hofft auf neue Hinweise

Heinsberg/Aachen – Am Mittwochabend wird die TV-Sendung "Aktenzeichen XY" auch einen ungeklärten Mordfall aus dem Jahr 2008 im Kreis Heinsberg thematisieren.

Alexandra Belhaj (†24) wurde im Juni 2008 ermordet. Die Polizei will den Fall nun endlich aufklären.
Alexandra Belhaj (†24) wurde im Juni 2008 ermordet. Die Polizei will den Fall nun endlich aufklären.  © Polizei Aachen

Vor mehr als zwölf Jahren war die damals 24-jährige Alexandra Belhaj in einem Feld tot aufgefunden worden.

Der Fall konnte bis heute nicht aufgeklärt werden und gilt daher als "Cold Case".

Die Polizei hat die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben und wagt nun einen neuen Anlauf. Im Zuge der neuen Ermittlungen wird der Mordfall auch bei "Aktenzeichen XY"  gezeigt.

Das Mordopfer war im Juni 2008 in einem Feld bei Randerath im Kreis Heinsberg entdeckt worden. Auch durch ein Bild der Getöteten hofft die Polizei auf neue Spuren, die zu Kontakten des Opfers oder dem Täter führen.

Für die Kriminalpolizei Aachen ist es nicht der einzige ungeklärte Mordfall. Auch der gewaltsame Tod von Wilfried K. (43) im Jahr 1996 wurde neu aufgerollt. Nach einem Beitrag bei "Aktenzeichen XY" konnte die Identität der Leiche nach 23 Jahren ermittelt werden, nun wird noch der Mörder gesucht (TAG24 berichtete).

Bringt ein Beitrag bei "Aktenzeichen XY" neue Hinweise bei einem Cold Case aus Aachen?
Bringt ein Beitrag bei "Aktenzeichen XY" neue Hinweise bei einem Cold Case aus Aachen?  © Sina Schuldt/dpa

Der Fall wird am Mittwochabend (9. September, 20.15 Uhr) in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" gezeigt.

Titelfoto: Polizei Aachen

Mehr zum Thema Aktenzeichen XY ungelöst:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0