Sie fesselten ihr Opfer und stahlen Gold: "Aktenzeichen XY... Ungelöst" stellt schweren Überfall vor

Bonn – Noch immer sucht die Polizei Bonn nach zwei Männern, die am 10. Februar 2022 ein Geschäft für Goldankauf überfallen haben. Jetzt wird der Fall Thema bei der ZDF-Show "Aktenzeichen XY … Ungelöst".

Die beiden Männer wurden von den Überwachungskameras aufgenommen.
Die beiden Männer wurden von den Überwachungskameras aufgenommen.  © Montage: Polizei Bonn

Gegen 17.43 Uhr überfielen die beiden Tatverdächtigen am besagten Tag den Geschäftsraum an der Kennedyallee in Bonn-Plittersdorf.

Dort bedrohten sie die allein anwesende Angestellte mit einer Pistole und zwangen sie, den Tresor zu öffnen. Daraufhin fesselten sie ihr Opfer und entwendeten Schmuck, Gold, Münzen sowie Bargeld. Angaben der Geschädigten zufolge flüchteten die beiden Männer über den vor der Geschäftszeile befindlichen Parkplatz.

Nur Momente später traf die alarmierte Polizei ein, die die beiden Männer jedoch bis heute nicht aufspüren konnte.

Aktenzeichen XY: Kosta wurde der Schädel zertrümmert: Schüler schützen die Täter bis heute
Aktenzeichen XY ungelöst Kosta wurde der Schädel zertrümmert: Schüler schützen die Täter bis heute

Wie sich nach ersten Ermittlungen herausstellte, lag der Beutewert bei dem Überfall im sechsstelligen Eurobereich.

Auf richterlichen Beschluss können nun, Monate nach der Tat, Fotos der Überwachungsanlage des Geschäftes veröffentlicht werden.

Um die Ermittlungen voranzutreiben, wird der Fall außerdem vom Leiter der Ermittlungsgruppe, Kriminalhauptkommissar Karl Winterscheidt, bei "Aktenzeichen XY ... Ungelöst" am 18. Januar vorgestellt.

Titelfoto: Montage: Polizei Bonn

Mehr zum Thema Aktenzeichen XY ungelöst: