Eklat nach Dreier-Beichte: "Are You The One"-Finnja packt über Diogo und Sophia Thomalla aus

Köln – Mit ihrem Sex-Geständnis hat Finnja Bünhove (22) für DEN Aufreger der aktuellen "Are You The One – Realitystars in Love"-Staffel gesorgt. Nun hat sich die junge Kölnerin auf Instagram zu Wort gemeldet und über ihre Ex-Affäre Diogo Sangre (26) sowie Moderatorin Sophia Thomalla (31) gesprochen.

Finnja Bünhove (22) hat bei "Are You The One – Realitystars in Love" erzählt, dass sie vor der Show einen Dreier mit Diogo Sangre (26) hatte.
Finnja Bünhove (22) hat bei "Are You The One – Realitystars in Love" erzählt, dass sie vor der Show einen Dreier mit Diogo Sangre (26) hatte.  © Montage: TVNOW / Markus Hertrich

In der 18. Folge der TVNOW-Datingshow hatte Finnja im Zweiergespräch mit Jacqueline Siemsen (31) preisgegeben, einen Dreier mit Diogo und einem Freund von ihm gehabt zu haben.

Das Ganze soll sich vor "Are You The One?" und nach den gemeinsamen Dreharbeiten zu "Ex On The Beach" abgespielt haben. Finnja hatte in dem - eigentlich vertraulichen - Gespräch gestanden, dass sie damals "gar keinen Bock" auf den Sex zu dritt hatte.

Nach eigener Aussage hätte sie Diogo in dem Moment lieber für sich alleine gehabt. Weil dieser jedoch das Ultimatum "Uns gibt's nur im Doppelpack" gesetzt habe, ließ sie das Techtelmechtel letztendlich zu.

Die Wollnys: Sylvana Wollny lässt Bombe platzen: Sie wird heiraten!
Die Wollnys Sylvana Wollny lässt Bombe platzen: Sie wird heiraten!

Viele Zuschauer waren ob Finnjas Geständnis hellhörig geworden. Vorwürfe wurden im Netz laut - gegen den Sender, weil er die Szene (unkommentiert) veröffentlicht hatte, und gegen Diogo, der Finnjas Zuneigung zu ihm schamlos ausgenutzt haben soll.

Auch für Sophia Thomalla (31) hagelte es heftige Kritik, weil sie Finnja über ihre Liaison mit dem Kölner Tätowierer in der "Matching Night" recht unsensibel vor versammelter Runde ausgefragt hatte, obwohl dieser die Situation sichtlich unangenehm war.

Am Donnerstagabend reagierte der Sender und nahm die Folge nach nicht einmal 24 Stunden wieder aus dem Netz. Nur, um sie wenig später wieder freizuschalten - jedoch ohne die strittigen Szenen.

TVNOW veröffentlichte Statement bei Instagram

Finnja gesteht: "Habe mich mental unter Druck setzen lassen"

Moderatorin Sophia Thomalla (31) hat die Affäre von Finnja und Diogo in der "Matching Night" vor versammelter Runde zum Thema gemacht.
Moderatorin Sophia Thomalla (31) hat die Affäre von Finnja und Diogo in der "Matching Night" vor versammelter Runde zum Thema gemacht.  © TVNOW / Markus Hertrich

"Es hat gute Gründe, weshalb sie rausgenommen wurde", stellt Finnja in ihrem minutenlangen Statement in einer Instagram-Story klar. In Absprache mit dem Sender habe sie sich dazu entschlossen, ihre Sicht der Dinge zu erklären.

Es handle sich um ein "sehr, sehr wichtiges und sehr, sehr heikles Thema". Sie habe "viele Nachrichten gelesen (...), dass Diogo jetzt als - hart ausgedrückt - Vergewaltiger dargestellt wird."

Dem widerspricht die 22-Jährige mit deutlichen Worten: "Es war keine Vergewaltigung. (...) Ich habe nicht gesagt 'Nein, ich will nicht', und sie haben es trotzdem gemacht. Es gab keine Gewalteinwirkung, gar nichts dergleichen. Das heißt, an sich war der Sex einvernehmlich."

Die Wollnys: Stolze Oma: Silvia Wollny hat für ihre jüngsten Enkel ganz besondere Spitznamen
Die Wollnys Stolze Oma: Silvia Wollny hat für ihre jüngsten Enkel ganz besondere Spitznamen

Allerdings räumt Finnja ein: "Ich habe mich mental von Diogo unter Druck setzen lassen. (...) Dass das keine geile Aktion ist, ist klar. Man kann sagen, er hat das ausgenutzt. Keine Ahnung, will ich jetzt auch nicht behaupten."

Sie selber sei schlicht "naiv" gewesen. "Ich hätte auf mich hören und sagen sollen 'Lass es einfach'." Nach dem Dreier habe sie - wie auch in der Show erwähnt - noch stundenlang mit Diogo geschrieben: "Wäre es eine Vergewaltigung gewesen, hätte ich ja keine guten Gespräche danach mit ihm gehabt", schlussfolgert das Reality-TV-Sternchen. Man sei sich einig gewesen, dass es sich um eine "einmalige Aktion" gehandelt habe.

Finnja schießt gegen Sophia Thomalla: "Nicht die feine englische Art"

"Are You The One – Realitystars in Love" läuft im Stream bei TVNOW.
"Are You The One – Realitystars in Love" läuft im Stream bei TVNOW.  © TVNow

"Ich hab's irgendwo bereut", gesteht Finnja - sowohl über den Dreier, als auch über ihre Offenheit in der Show.

"Dieses ganze Thema hätte nie rauskommen dürfen. Ich wollte niemanden in die Pfanne hauen. Ich hab das Jacky im Vertrauen erzählt, weil ich mich danach gefühlt habe." Die Kameras, die 24/7 um sie herum waren, habe sie in dem Moment schlichtweg vergessen.

Dass Sophia Thomalla noch bohrende Nachfragen gestellt hatte, sei "nicht die feine englische Art" gewesen, findet die 22-Jährige. "Das war die unangenehmste Situation in der ganzen Zeit in der Villa." Auch die Produktion sieht sie hier in der Verantwortung.

Sie selber hätte jedoch kein Problem damit, wenn die Folge in ihrer Ursprungsform online geblieben wäre. Die Entscheidung des Senders könne Finnja als Reaktion auf etliche Hassnachrichten jedoch nachvollziehen.

"Are You The One – Realitystars in Love" gibt es (inklusive der gekürzten 18. Folge) im Stream auf TVNOW zu sehen.

Titelfoto: Montage: TVNOW / Markus Hertrich

Mehr zum Thema Are You The One: