Seltene Schönheit bei "Bares für Rares" übertrifft alle Erwartungen!

Köln - Manchmal erleben Verkäufer bei "Bares für Rares" kleine Wunder. So ergeht es Alexandra und Svea in der neuesten Folge der beliebten ZDF-Sendung am Mittwoch (18. November 2020, 15.05 Uhr).

Die Verkäuferinnen Alexandra und Svea bei "Bares für Rares".
Die Verkäuferinnen Alexandra und Svea bei "Bares für Rares".  © ZDF/Bares für Rares/screenshot

Die zwei haben ein feines Zigarettenetui mitgebracht, wissen aber kaum etwas über den Schatz. Auf dem Etui ist eine hübsche Dame abgebildet.

"Wir erhoffen uns, etwas über das Etui zu erfahren. Wo es herkommt und wie alt es ist", so Mutter Alexandra.

Ihr Wunschpreis für das kleine Klappetui liegt gerade mal bei 300 Euro. Doch allein die Expertise geht weit darüber hinaus.

Wendela Horz (50) spricht von einem "wunderschönen Etui". Sie beschreibt auch die hübsche Dame, die in Emaille auf das Etui gemalt wurde.

"Es ist sehr, sehr fein ausgeführt. In sehr vielen Schichten." Sogar einige Steinchen im Haarband schimmern durch den Lack. Wer die Dame ist, bleibt aber ungewiss.

Das Etui ist von innen vergoldet, trägt eine Liebesgravur und passt auch heute noch in jede Tasche. Das Etui soll etwa 120 Jahre alt sein.

Während die Messlatte der Verkäuferinnen bei 300 Euro liegt und den fünffachen Wert erreichen würde, geht die Expertin bei "Bares für Rares" viel weiter.

Sie würde das 20-fache des Materialpreises als Schätzwert annehmen und deutet damit einen Preis von 1000 Euro an. Das übertrifft alle Erwartungen. Als Grund nennt sie die herausragende Malarbeit aus Emaille. Ob die Händler da mitbieten?

Spoiler: Händler um Fabian Kahl bieten sich in Rage

Das Zigarettenetui hat ein feines Emaille-Gemälde auf der Vorderseite.
Das Zigarettenetui hat ein feines Emaille-Gemälde auf der Vorderseite.  © ZDF/Bares für Rares/screenshot

Bei der Vorstellung des kleinen Etuis staunen die Händler. Die Gebote schießen schnell in die Höhe.

Und bei satten 700 Euro sagt die Verkäuferin noch gnadenlos: "Die Expertise war ein bisschen höher." Sie treibt die Händler also noch etwas nach oben und die Gebote steigen am Mittwoch tatsächlich noch weiter.

Fabian Kahl (29) benennt aber auch klare Abzüge für das edle Zigarettenetui: "Es ist halt unsigniert und ungepunzt. Das ist echt schade." So lasse sich die Geschichte des Stücks nicht nahtlos nachvollziehen oder für potenzielle Käufer aufzeigen."

Doch wirklich abschrecken lassen sich die Händler bei "Bares für Rares" davon nicht. "Bist du dann raus", wird Fabian Kahl gefragt, der lachend antwortete: "Nö."

Zusammen mit Daniel Schmitz-Avila (34) liefert er sich in der neuesten Folge von "Bares für Rares" einen packenden Schlagabtausch der Gebote. Und am Ende nimmt er das Etui mit nach Hause. Für über 1000 Euro! Die ZDF-Show findest Du in der Mediathek.

Titelfoto: ZDF/Bares für Rares/screenshot

Mehr zum Thema Bares für Rares:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0