Bares für Rares: Knallharte Preisansage für edles Schmuckstück!

Köln - Knallharte Preis-Ansage bei "Bares für Rares" für einen edlen Diamanten-Ring. Da konnten die Händler am Ende kaum verhandeln, sondern nur zustimmen oder ablehnen.

Der wertvolle Ring sollte für 2000 Euro verkauft werden.
Der wertvolle Ring sollte für 2000 Euro verkauft werden.  © ZDF/Bares für Rares

Verantwortlich für das klare Preisdiktat war Stefanie (74). Sie hatte einen funkelnden Diamanten-Ring mit in die beliebte ZDF-Sendung gebracht.

Sie selbst sagte vorab: "Der Ring ist mir zu protzig. Ich habe ihn ein paar Mal getragen." Aber jetzt soll Schluss damit sein, der Goldring gegen Geld eingetauscht werden.

Einen kuriosen Wunsch hatte sie auch schon, was sie mit dem Erlös veranstalten würde: "Ich kaufe meinem Mann eine Garten-Eisenbahn."

Bares für Rares: "Bares für Rares": Händler schocken Horst Lichter mit dieser Aktion
Bares für Rares "Bares für Rares": Händler schocken Horst Lichter mit dieser Aktion

Das fand Moderator Horst Lichter (60) richtig klasse. "Wie geil ist das denn", feierte er die Idee der 74-Jährigen.

Schon bei der Expertise wurde der hohe Wert des Geschmeides klar. So stachen drei besonders prächtige Diamanten im Altschliff ins Auge. "Sie haben viel Feuer, aber weniger Brillianz." Umgeben war der Ring noch zusätzlich von weiteren Diamanten.

Gefertigt wurde er offensichtlich in der Belle Époque, also grob zwischen 1900 und 1910. Die verschiedenen Fassungen deuteten allerdings darauf hin, dass jener Ring in den 1950er überarbeitet wurde.

Heide Rezepa-Zabel (57) addierte insgesamt 1,65 Karat an Diamanten zusammen. Ihr Schätzpreis bei der Expertise lag bei stolzen 1800 Euro bis 2000 Euro.

Stefanie (74) machte eine klare Preis-Ansage.
Stefanie (74) machte eine klare Preis-Ansage.  © ZDF/Bares für Rares

Hohe Preisansage für die Händler

Elke Velten-Tönnies (69) kaufte den Ring.
Elke Velten-Tönnies (69) kaufte den Ring.  © ZDF/Bares für Rares

"Natürlich sind die von der Reinheit, wie immer bei so Altschliff-Steinen, nicht so hochwertig, aber gucke mal, was die eine Brillianz haben", freute sich Elke Velten-Tönnies (69). Die Juwelierin bestaunte den Ring für die anderen Händler, schaute ihn sich ganz genau an.

Bei den Geboten ging sie ebenfalls direkt vorweg. Mit 1500 Euro griff sie direkt an, wollte die anderen Händler offenbar abschrecken.

Fabian Kahl (31) schluckte. "Das war der Preis, wo ich dann hätte aussteigen wollen." Er fragte sogleich nach dem Wunschpreis.

Bares für Rares: "Bares für Rares": Als Verkäuferin dieses Angebot ablehnt, wirft Horst Lichter sie raus!
Bares für Rares "Bares für Rares": Als Verkäuferin dieses Angebot ablehnt, wirft Horst Lichter sie raus!

Und da machte Eigentümerin Stefanie eine wagemutige Ansage. "Meine Schmerzgrenze liegt so bei 2000 Euro."

Während Elke Velten-Tönnies noch ihre notwendige Gewinnmarge betonte, griff Stefanie riskant weiter an. Der schöne Ring könne durchaus zu einem höheren Preis weiterverkauft werden, war sie sich sicher.

Auf Nachfrage rückte sie auch ehrlich mit der Expertise von 1800 Euro bis 2000 Euro heraus. Velten-Tönnies versuchte es, doch herunterhandeln war offenbar nicht möglich. Und so bezahlte sie tatsächlich die hochgestochenen 2000 Euro!

"Bares für Rares" läuft täglich ab 15.05 Uhr im ZDF. Vorab zeigt der Sender die Folgen in der ZDF-Mediathek.

Titelfoto: ZDF/Bares für Rares

Mehr zum Thema Bares für Rares: