Bares für Rares: Seltenes Stofftier sorgt für Ekstase, doch dann wird's richtig bitter!

Köln - Eine Dromedar-Dame sorgt mit ihrem Wimpernschlag bei "Bares für Rares" für schockverliebte Gesichter. Als die Händler schließlich den Schätzpreis der Experten erfahren, sind sie baff!

Claudia und Ralf-Ingo Wulbusch aus Oldenburg haben bei "Bares für Rares" ein überdimensionales Steiff-Dromedar zum Verkauf angeboten.
Claudia und Ralf-Ingo Wulbusch aus Oldenburg haben bei "Bares für Rares" ein überdimensionales Steiff-Dromedar zum Verkauf angeboten.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Das überdimensionale Stoff-Wüstenschiff hatte bislang bei Claudia und Ralf-Ingo Wulbusch aus Oldenburg ein adäquates Zuhause. Nun soll der Vierbeiner umziehen und nach Möglichkeit einem passionierten Spielzeug-Sammler Freude bereiten.

Als Horst Lichter (61) das Studio betritt, ist er sofort angetan von der kuscheligen Rarität, die sein Kollege Detlev Kümmel (55) scherzhaft als "ein großes Kaninchen" bezeichnet. Für den ZDF-Moderator steht jedenfalls fest: "Damit könnte ich vielen Kinderherzen eine Riesenfreude machen!"

Im Anschluss lässt der 61-Jährige noch schnell seine zoologischen Fachkenntnisse aufblitzen: "Sehr schöne Wimpern hat es. Es ist ein weibliches Tier!" Viel wichtiger als das Geschlecht ist den Experten der berühmt-berüchtigte Knopf im Ohr - ein eindeutiger Hinweis auf die Marke Steiff.

Bares für Rares: Böser Reinfall bei "Bares für Rares": Unwissende Gäste kassieren satte 8900 Euro weniger
Bares für Rares Böser Reinfall bei "Bares für Rares": Unwissende Gäste kassieren satte 8900 Euro weniger

Das Dromedar ist ein Überbleibsel aus dem Spielwarengeschäft, das Ralf-Ingos Eltern in den 1970er-Jahren betrieben hatten. Um den Hals hängt sogar noch die markante Hals-Marke.

Anhand derer kann Kümmel ermitteln, dass das Herstellungsdatum des Trödelobjekts irgendwo im Zeitraum zwischen 1972 und 1981 liegen muss. "Über den Zustand müssen wir gar nicht reden", zeigt sich Lichter angesichts des hohen Alters begeistert.

Das Experten-Team um Detlev Kümmel (55, l.) und Horst Lichter (61, 2.v.l.) ist vom guten Zustand des Tieres begeistert.
Das Experten-Team um Detlev Kümmel (55, l.) und Horst Lichter (61, 2.v.l.) ist vom guten Zustand des Tieres begeistert.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Schätzpreis des Experten-Teams wird krachend unterboten

Lisa Nüdling (43) bot 180 Euro für das plüschige Wüstenschiff und erhielt damit den Zuschlag.
Lisa Nüdling (43) bot 180 Euro für das plüschige Wüstenschiff und erhielt damit den Zuschlag.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Der "tadellose" Ist-Zustand des Tieres kommt derweil nicht von ungefähr. "Das ist ein Studiotier", betont Kümmel. Es sei damals ins Schaufenster gestellt worden, um Kunden anzulocken. Für den Verkauf an Kinder war es nicht vorgesehen.

Das Verkäufer-Paar wünscht sich 150 Euro für das flauschige Trampeltier. Für Experte Kümmel viel zu wenig. Er schätzt den Wert des plüschigen Wüstenschiffs auf 450 bis 500 Euro. "Das ist auch sehr realistisch, denn es ist wunderschön. Ich bin total verliebt", stimmt Lichter zu.

Im Händlerraum sorgt die Dromedar-Dame für ähnliches Herzflattern, doch die Ernüchterung folgt auf dem Fuße. Wolfgang Pauritsch (51) eröffnet den Bieter-Reigen mit schlappen 50 Euro. Nachdem die Verkäuferin den Expertisenpreis nennt, geht ein Raunen durch das Studio.

Bares für Rares: Wirbel bei "Bares für Rares": Händler greift Experten wegen dessen Schätzung an
Bares für Rares Wirbel bei "Bares für Rares": Händler greift Experten wegen dessen Schätzung an

Schließlich erhöht Lisa Nüdling (43) ihr ursprüngliches Angebot von 150 Euro noch einmal auf 180 Euro und erhält damit den Zuschlag. Sie hat nun ein neues Haustier und auch schon den passenden Namen im Kopf: "Blondie".

"Bares für Rares" läuft täglich ab 15.05 Uhr bei ZDF oder bereits vorab in der Mediathek des Senders.

Titelfoto: Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Mehr zum Thema Bares für Rares: