Klatsche bei "Bares für Rares": Fatale Fehleinschätzung kostet Verkäuferin satte 15.890 Euro!

Köln - Eine Verkäuferin erlebt bei "Bares für Rares" einen beispiellosen Absturz. Grund ist eine fatale Fehleinschätzung. Erst in der Expertise kommt die Wahrheit ans Licht!

Verkäuferin Alexandra Rach möchte bei "Bares für Rares" ein altes Superman-Comicheft verkaufen. Die deutsche Erstausgabe wäre etwa 16.000 Euro wert.
Verkäuferin Alexandra Rach möchte bei "Bares für Rares" ein altes Superman-Comicheft verkaufen. Die deutsche Erstausgabe wäre etwa 16.000 Euro wert.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Wie viele Kandidaten und Kandidatinnen vor ihr, hofft auch Alexandra Rach auf das ganze große Geld, als sie das TV-Studio der beliebten ZDF-Trödelshow im Pulheimer Walzwerk bei Köln betritt.

Im Gespräch mit Moderator Horst Lichter (62) erklärt sie, dass ihr Vater einst ein großer Superman-Fan war und vor vielen Jahren etliche Comics des Helden gesammelt habe. Alexandras Herz schlägt derweil eher für Micky Maus.

Um die private Kasse klingeln zu lassen, hat sie sich jetzt aber für den Verkauf eines alten Superman-Comics entschieden. Wie der Experte Sven Deutschmanek (47) im Anschluss erklärt, sei die echte Erstausgabe bis zu 16.000 Euro wert.

Bares für Rares: "Bares für Rares"-Fiasko: Verkäuferin bricht trotz Hammer-Expertise ab!
Bares für Rares "Bares für Rares"-Fiasko: Verkäuferin bricht trotz Hammer-Expertise ab!

Selbst die zweite Auflage von 1953 werde noch mit bis zu 10.000 Euro gehandelt. Zu diesem Zeitpunkt glaubt die Verkäuferin tatsächlich noch daran, die deutsche Erstauflage in den Händen zu halten.

Auf die Nachfrage von Lichter, ob sie sich dessen sicher sei, antwortet sein Gegenüber mit einem beherzten: "Ja, klar!" Diese Einschätzung entpuppt sich allerdings als Luftschloss.

Falsche Version: Experte taxiert Wert für Superman-Comic auf magere 150 Euro!

Kult-Händler Walter "80-Euro-Waldi" Lehnertz (57) sichert sich das Superhelden-Heft für 110 Euro.
Kult-Händler Walter "80-Euro-Waldi" Lehnertz (57) sichert sich das Superhelden-Heft für 110 Euro.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Wie der Sachverständige betont, handelt es sich bei dem Exemplar zwar um das allererste Heft der Reihe, allerdings in der 1966 in Berlin erschienenen Version und nicht in seiner 1950 in schwarz-weiß veröffentlichten deutschen Erstausgabe.

Alexandra hatte sich vor ihrem Besuch bei "Bares für Rares" im Internet schlau gemacht und hofft nun auf einen bescheidenen Erlös von 300 Euro. Doch selbst diese Illusion lässt Deutschmanek platzen. Er taxiert den Wert auf 150 Euro. Autsch!

Trotz der bitteren Expertise will die geknickte Verkäuferin ihr Glück im Händlerraum versuchen. Auf großes Interesse stößt ihr Heftchen in der illustren Schar der potenziellen Käufer aber nicht.

Bares für Rares: Paukenschlag bei "Bares für Rares": Experte nennt Rekordsumme, doch Verkäufer bricht einfach ab
Bares für Rares Paukenschlag bei "Bares für Rares": Experte nennt Rekordsumme, doch Verkäufer bricht einfach ab

Obwohl er nach eigenem Bekunden von Superhelden und Comics "keine Ahnung" habe, bietet Kult-Händler Walter "80-Euro-Waldi" Lehnertz (57) mit 110 Euro am meisten und erhält dafür den Zuschlag.

Das waren zwar satte 15.890 Euro weniger als die zwischenzeitlich im Raum liegenden 16.000 Euro, dennoch verlässt Alexandra das Walzwerk mit einem Lächeln.

"Bares für Rares" läuft montags bis freitags, ab 15.05 Uhr, im ZDF oder vorab bereits in der Mediathek.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/ZDF/Bares für Rares (2)

Mehr zum Thema Bares für Rares: