Händler nehmen Expertise auseinander: Verkäufer erlebt bei "Bares für Rares" ein Debakel

Köln - Wenn man bei "Bares für Rares" die Expertise übersteht, kann man guter Dinge sein, dass man seine Rarität auch loswird. Anders läuft es aber für einen Verkäufer, der ein Wechselbad der Gefühle erlebt.

Holger Rößler aus Kinderbeuern möchte zwei Vasen bei "Bares für Rares" loswerden.
Holger Rößler aus Kinderbeuern möchte zwei Vasen bei "Bares für Rares" loswerden.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Holger Rößler aus Kinderbeuern hat zwei besondere Dekovasen mit in die heiligen Trödelhallen ins Pulheimer Walzwerk bei Köln mitgebracht.

Während Experte Colmar Schulte-Goltz (51) ganz angetan von den Objekten ist, kann Moderator Horst Lichter (62) überhaupt nichts mit den Vasen anfangen. "Es ist nicht mein Geschmack", gibt der frühere TV-Koch zu.

Und auch der Verkäufer selbst kann den Raritäten nichts abgewinnen. "Ja, ich sag mal so ... Sie stehen heute hier zum hoffentlich verkaufen", antwortet er auf Nachfrage des Moderators.

Bares für Rares: "Bares für Rares"-Experte misslingt Schätzung: Rentner sahnt richtig ab!
Bares für Rares "Bares für Rares"-Experte misslingt Schätzung: Rentner sahnt richtig ab!

"Tatsächlich sind die Vasen sehr originell", lässt sich Schulte-Goltz nicht beirren. Besonders gefallen ihm die Farben und die Goldpartien an den Gefäßen aus Steinzeug: "Es sieht sehr exklusiv aus."

Produziert wurden die Deko-Stücke in den späten 1930er-Jahren von der belgischen Fabrik "Boch Frères". Beschädigungen gebe es keine, dafür seien die Vasen sehr gefragt in Amerika.

Die beiden Objekte wurden in den späten 1930er-Jahren von der belgischen Fabrik "Boch Frères" produziert.
Die beiden Objekte wurden in den späten 1930er-Jahren von der belgischen Fabrik "Boch Frères" produziert.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

"Bares für Rares": Expertise übertrifft Wunschpreis deutlich

Am Ende schnappt sich Händler Wolfgang Pauritsch (52, r) die beiden Raritäten.
Am Ende schnappt sich Händler Wolfgang Pauritsch (52, r) die beiden Raritäten.  © Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Der Kandidat aus Kinderbeuern wünscht sich für beide Vasen zusammen 400 Euro. Doch als der Experte seine Expertise preisgibt, fällt dem Verkäufer die Kinnlade herunter, denn die Stücke sollen bis zu 1250 Euro bringen.

Daher geht Holger voller Vorfreude in den Händlerraum, doch auch dort können die Händler den Vasen nicht viel abgewinnen.

Den Start macht Walter "Waldi" Lehnertz (57) mit seinen üblichen 80 Euro. Bei 170 Euro ist dann jedoch Schluss, da keiner der Händler es einsieht, den geschätzten Betrag zu bezahlen.

Bares für Rares: Diskussionen bei "Bares für Rares": Patziger Verkäufer legt sich mit Experten an, dann geht er
Bares für Rares Diskussionen bei "Bares für Rares": Patziger Verkäufer legt sich mit Experten an, dann geht er

Erst nach einigen Diskussionen zeigt sich Wolfgang Pauritsch (52) bereit, den ursprünglichen Wunschpreis von 400 Euro zu zahlen.

Damit liegt das Gebot jedoch satte 850 Euro unter der Expertise. Da der Verkäufer die Vasen jedoch nicht wieder mit nach Hause nehmen möchte, willigt er ein, dem Österreicher die Objekte zu überlassen.

"Bares für Rares" läuft immer montags bis freitags, ab 15.05 Uhr, im ZDF oder vorab in der Mediathek.

Titelfoto: Screenshot/ZDF/Bares für Rares

Mehr zum Thema Bares für Rares: