"Goodbye Deutschland"-Auswanderin Catrin Heyne zieht neuen Job an Land

Oschatz - "Goodbye Deutschland"-Auswanderin Catrin Heyne (36) kommt ihrem Traum vom Berühmtsein näher. Die kesse Sächsin sackte einen großen Werbedeal mit der Friseurkette "loom Hairstyle" ein.

Geschafft! Das Foto für den lebensgroßen Aufsteller von Catrin Heyne (36) ist im Kasten.
Geschafft! Das Foto für den lebensgroßen Aufsteller von Catrin Heyne (36) ist im Kasten.  © Bildmontage: privat

In 67 Salons wird sie ab 1. Dezember deutschlandweit von einem lebensgroßen Pappaufsteller lächeln. Auch Videodrehs sind geplant.

"Wie geil ist das, kann mich mal bitte jemand kneifen", ist die Wahl-Schweizerin noch immer aus dem Häuschen. "Das Geile daran, ich wollte eigentlich früher selber mal Friseurin werden und jetzt bin ich das Gesicht einer ganzen Kette... ich flipp aus vor Freude", erzählt sie begeistert.

Dass sie den Beruf dann nicht ergriff, hat die Geschäftsführerin einer Solarienkette ihrer Mama, selber Friseurin, zu verdanken.

Die Wollnys: Stolze Oma: Silvia Wollny hat für ihre jüngsten Enkel ganz besondere Spitznamen
Die Wollnys Stolze Oma: Silvia Wollny hat für ihre jüngsten Enkel ganz besondere Spitznamen

"Weil die Löhne in Deutschland für diesen tollen Beruf echt bescheiden sind, hat sie früher immer zu mir gesagt 'Mein liebes Kind, werd' ja mal keine Friseurin'", erinnert sie sich.

Ein Traum wird wahr: Catrin Heyne bald in über 100 Salons "aufgestellt"

Doch losgelassen hat sie das Handwerk nie, Catrin ist heute ihre eigene Friseurin.

"Ich hab mir damals von meiner Mama so viel abgeschaut", sagt Heyne und zaubert sich auch selbst ihre silbergrauen Haare, ihr Markenzeichen - "[...] was wirklich eine Riesen-Mammutaufgabe ist. Jeder Friseur weiß, wovon ich spreche." Nun schließt sich also der Kreis. Als Gesicht der Friseurkette "loom Hairstyle" könnte sie bis April 2021 sogar in bis zu 100 Salons zu sehen sein.

Auch Läden in Österreich und der Schweiz seien geplant.

Titelfoto: Bildmontage: privat

Mehr zum Thema TV & Shows: