Nach "Bachelorette"-Finale: Sind Fynn und Jenni noch ein Paar?

Phuket (Thailand) - Im Finale der zehnten Staffel der "Bachelorette" entschied sich Jennifer Saro (27) für Fynn Lukas Kunze (25). Beim Wiedersehen am Mittwochabend hofften die Fans auf ein Happy End. Durfte der letzte Rosenkavalier Jennis Sohn "Keksi" kennenlernen oder verlief sich die junge Liebe bereits im Sand von Thailand?

Ein tränenreiches Finale: Jennifer Saro (27) entschied sich gegen Adrian und für Fynn.
Ein tränenreiches Finale: Jennifer Saro (27) entschied sich gegen Adrian und für Fynn.  © RTL

Sowohl das vermeintliche Liebespaar, als auch der Zweitplatzierte Adrian (27) und seine ehemaligen Mitbewohner David (25), Jesper (24), Jesaja (27) und Oguzhan (27) landeten auf der Couch von Moderatorin Frauke Ludowig (59).

In der finalen Nacht der Rosen hatte sich Jennifer Saro unter Tränen gegen Finalist Adrian entschieden, dem die Enttäuschung deutlich anzusehen war. Fynns Sieg besiegelten die beiden mit einem romantischen Kuss - doch was ist aus den beiden Verliebten nach Ende der Show geworden?

Auf jene Frage von Frauke Ludowig hin wurden ein paar nervöse Blicke zwischen dem Lüneburger und der Mama eines Sohnes ausgetauscht - dann bestätigte beide jedoch eifrig: Ja, wir sind immer noch zusammen!

"Bachelorette": Fynn hat "Keksi" bereits kennengelernt

Fynn (25, l.) und Adrian (27) standen im Finale der zehnten "Bachelorette"-Staffel. Adrian nimmt seine Abfuhr heute gelassen.
Fynn (25, l.) und Adrian (27) standen im Finale der zehnten "Bachelorette"-Staffel. Adrian nimmt seine Abfuhr heute gelassen.  © Montage: RTL/Markus Hertrich

"Es fühlt sich sehr vertraut an, einfach, weil wir in den letzten Monaten nur zwei Wochen nicht miteinander verbracht haben. Wir sind beide selbstständig, konnten das Haus nicht verlassen - da lernt man sich sehr intensiv kennen", erzählte Jenni.

Fynn habe natürlich auch ihren Sohn "Keksi" kennengelernt und die beiden verstehen sich sehr gut. "Jenni hat mir gegenüber immer gesagt, dass sie keinen Ersatzvater sucht. Aber natürlich baut man eine Verbindung auf und wird eine Bezugsperson. Ich habe einfach probiert, ich zu sein und der Kleine hat es mir sehr leicht gemacht. Ich bin glücklich so wie es ist", schwärmte der ehemalige "Love Island"-Teilnehmer.

Das Paar teilte einige der Fotos und Videos der letzten gemeinsamen Monate. Darauf zu sehen waren die beiden beim Serie gucken, wandern oder zu Besuch bei Fynns Familie in Lüneburg. Auch über ein gemeinsames Liebesnest haben die beiden sich schon Gedanken gemacht.

Bachelorette: Bachelorette-Kandidat (†36) ist tot: Beunruhigender Insta-Post nur Tage vor seinem Tod
Die Bachelorette Bachelorette-Kandidat (†36) ist tot: Beunruhigender Insta-Post nur Tage vor seinem Tod

"Wir haben schon über das Zusammenziehen gesprochen. Er würde erstmal zu mir nach Berlin ziehen und dann mal gucken", eröffnete die Bachelorette.

"Happy End" schrieb Jenni unter einem süßen Foto von sich und Freund Fynn auf Instagram.
"Happy End" schrieb Jenni unter einem süßen Foto von sich und Freund Fynn auf Instagram.  © Instagram/jennifer.saro

Zweitplatzierter nimmt Situation sportlich

Bei so viel Liebesglück dürfte Adrian, der nur knapp die letzte Rose verpasste, ganz schön doof aus der Wäsche gucken. Der Aachener nahm die Situation jedoch gelassen. "Ich muss zugeben, mir ging es schneller wieder besser als erwartet. Ich vergesse nicht, was passiert ist und habe jedes Gefühl mitgenommen, das es gibt. Ich bin aber auf jeden Fall nicht sauer, auch wenn ich eine Abfuhr bekommen habe und wünsche ihr alles Gute", so der Zweitplatzierte.

Das große Wiedersehen seht Ihr ab sofort im Stream bei RTL+.

Titelfoto: RTL

Mehr zum Thema Die Bachelorette: