Höhle der Löwen: Investorin verliert Wette und muss Schulden einlösen - "Ihr seid gemein!"

Köln – Eine übergroße Plüsch-Ente stellt die Investoren in der "Höhle der Löwen" vor ein Rätsel. Prompt lässt sich Unternehmerin Dagmar Wöhrl (68) zu einer Wette hinreißen - und der Einsatz ist skurril.

Der Gründer Marc Opletal (43) stellt seine Erfindung "OPLE Props" in der "Höhle der Löwen" vor.
Der Gründer Marc Opletal (43) stellt seine Erfindung "OPLE Props" in der "Höhle der Löwen" vor.  © RTL/Bernd-Michael Maurer

Als die Investorin die drei Maskottchen-Kostüme - einen Hund, einen Roboter und eine Ente - auf der Bühne entdeckt, beäugt sie die mannshohen Anzüge mit skeptischem Blick.

Besonders das braun-grüne Federvieh mit den orangefarbenen Watschelfüßen hat es der 68-Jährigen angetan. "Steht da jetzt jemand drin?", will sie von den anderen Löwen wissen. "Nein", ist sich Carsten Maschmeyer (63) sicher. "So lange stehst du nicht still."

Wöhrl ist jedoch nicht überzeugt. Immerhin gebe es auf Märkten auch oft kunstvoll kostümierte Menschen, die ewig in ein und derselben Position stillhalten könnten.

Höhle der Löwen: "Die Höhle der Löwen": TV-Show mit großer Veränderung hinter den Kulissen
Die Höhle der Löwen "Die Höhle der Löwen": TV-Show mit großer Veränderung hinter den Kulissen

Ralf Dümmel (55) ergreift die Gelegenheit und fordert seine blonde TV-Kollegin zu einer Wette heraus: "Der Einsatz ist, der Verlierer zieht das Hundekostüm an und stellt sich so lange wie möglich hin, ohne sich zu bewegen."

Dann tritt Gründer Marc Opletal (43) mit einer düsteren Gesichtsmaske auf die Bühne, um sein Produkt "OPLE Props" vorzustellen.

Steckt in dem Enten-Kostüm wirklich ein Mensch?
Steckt in dem Enten-Kostüm wirklich ein Mensch?  © RTL/Bernd-Michael Maurer

"OPLE Props"-Gründer muss ohne Deal nach Hause gehen

Marc Opletal kann keinen Deal an Land ziehen und muss mit leeren Händen nach Hause gehen.
Marc Opletal kann keinen Deal an Land ziehen und muss mit leeren Händen nach Hause gehen.  © RTL/Bernd-Michael Maurer

Der 43-jährige Kostüm-Fan ist selber Cosplayer und weiß daher, wie heiß und stickig es unter bestimmten Verkleidungen werden kann: "Was eigentlich ein Spaß sein sollte, wird zur Tortur. Man möchte am liebsten nur noch raus aus dem Helm."

Deshalb hat er ein ausgeklügeltes Belüftungssystem erfunden, das in jede Maske passt und das Tragen viel angenehmer machen soll. 100.000 Euro verlangt Marc Opletal von den Löwen für zehn Prozent der Firmenanteile.

Besonders Nico Rosberg (37) ist hoch interessiert, immerhin weiß der Unternehmer aus seiner Rennfahrer-Vergangenheit nur allzu gut, wie anstrengend das lange Tragen von Helmen unter Extrem-Situationen sein kann.

Höhle der Löwen: "Höhle der Löwen": Zwei Investoren abgesägt? Neuer Löwe soll schon feststehen
Die Höhle der Löwen "Höhle der Löwen": Zwei Investoren abgesägt? Neuer Löwe soll schon feststehen

Leider kommt die Erfindung für den Formel-1-Star jedoch zu spät: "Das hätte ich vor fünf Jahren gebraucht." Und auch die anderen Löwen sind letztendlich nicht überzeugt genug, um einen Deal einzugehen.

Der Gründer muss also mit leeren Händen die Bühne verlassen, doch Dagmar Wöhrl drängt sich noch eine wichtige Frage auf: Befindet sich in dem Enten-Kostüm denn nun wirklich ein Mensch, oder nicht?

Wettschulden sind Ehrenschulden: Löwin Dagmar Wöhrl (68) schlüpft ins Hundekostüm.
Wettschulden sind Ehrenschulden: Löwin Dagmar Wöhrl (68) schlüpft ins Hundekostüm.  © RTL/Bernd-Michael Maurer

Höhle der Löwen: Dagmar Wöhrl klettert ins Hundekostüm

Nach einer kurzen Inspektion ist klar: Es handelt sich bloß um eine Schaufensterpuppe und Wettschulden sind bekanntlich Ehrenschulden. Ganz uneitel schlüpft die "Miss Germany" von 1977 ins Hundekostüm und bringt sich in Position, um reglos auszuharren.

"Meine Damen und Herren, der erste Hund auf High Heels", kommentiert Ralf Dümmel die Szenerie amüsiert und verkündet: "Jetzt musst du ganz still stehen und dich nicht bewegen. Nächste Woche gucken wir dann, ob Dagmar hier immer noch steht."

Prompt erheben sich die Löwen von ihren Plätzen und verlassen unter Kichern geschlossen das Studio. Unter dem Plüsch-Hundekopf fast blind und weiterhin bewegungslos, weiß Wöhrl derweil gar nicht, wie ihr geschieht. "Hallo? Sind jetzt alle weg?", ruft die Unternehmerin in den leeren Raum hinein. "Ihr seid gemein!"

Die neuen "Die Höhle der Löwen"-Folgen gibt es immer montags (20.15 Uhr) auf VOX, oder jederzeit im Stream bei RTL+ zu sehen.

Titelfoto: Montage: RTL/Bernd-Michael Maurer

Mehr zum Thema Die Höhle der Löwen: