Djamila Rowe spricht im "Dschungelcamp" über schlimme Kindheit: "Stasi hat mich eingesackt"

Australien – Die "Dschungelcamp"-Krone ist in greifbarer Nähe! Nur noch sechs Kandidaten kämpfen an Tag 15 um das goldene Accessoire und werden mit immer größer werdendem Hunger auch immer emotionaler. Sogar Dschungel-Gigolo Gigi Birofio (23) bricht in Tränen aus.

Claudia Effenberg (57) verlässt breit grinsend den Dschungel. Ihre Zeit ist abgelaufen.
Claudia Effenberg (57) verlässt breit grinsend den Dschungel. Ihre Zeit ist abgelaufen.  © RTL

An Tag 14 platzte der Traum der 100.000 Euro für Claudia Effenberg (57). Doch wirklich traurig ist sie darüber nicht. "Mir geht es Weltklasse", pfeift sie. Der Dschungel habe sie allerdings auch nachdenklich gestimmt. Ihr sei bewusst geworden, "was für ein geiles Leben wir eigentlich führen". Im Hotel gibt's darauf erst einmal Champagner.

Während sie "Freude im Bauch" spürt, werden die anderen sentimental - allerdings nicht wegen Claudia. Es geht um Familienliebe und Djamila Rowes (55) Rolle als Mutter. Vor einer Schatzsuche, bei der sie gemeinsam mit Gigi über einen wackeligen Balken balancieren und am Ende Klötze darauf abstellen muss, kommt es zu Gefühlsausbrüchen. Djamila erzählt, dass ihr Sohn ihr das Australien-Abenteuer nicht zugetraut habe.

"Ich glaube, dass es unserer Mutter-Sohn-Beziehung guttut, wenn ich das hier durchziehe und er ein anderes Bild von mir bekommt", wünscht sich die sonst so rowdyhafte Schönheits-OP-Liebhaberin.

Dschungelcamp: Jolina nach Dschungelcamp-Finale: Diese Szenen wurden im TV nicht gezeigt!
Dschungelcamp Jolina nach Dschungelcamp-Finale: Diese Szenen wurden im TV nicht gezeigt!

Denn insbesondere in der Vergangenheit habe sie viele Dinge gemacht, um einfach nur in der Öffentlichkeit stattzufinden. Zum Leidwesen ihres Sohnes, der in der Schule dafür ausgelacht wurde.

Am Lagerfeuer muss Djamila an ihren Sohn denken und kann sich die Tränen nicht verkneifen.
Am Lagerfeuer muss Djamila an ihren Sohn denken und kann sich die Tränen nicht verkneifen.  © RTL
Emotionales Balancieren: Gigi und Djamila geben ein gutes Team ab.
Emotionales Balancieren: Gigi und Djamila geben ein gutes Team ab.  © RTL

Gigi bricht in Tränen aus

Gigi zeigt sich an Tag 15 von seiner emotionalen Seite und weint bei dem Gedanken an seine Mama.
Gigi zeigt sich an Tag 15 von seiner emotionalen Seite und weint bei dem Gedanken an seine Mama.  © RTL

Plötzlich bricht ihre Stimme und ihre Augen füllen sich mit Tränen: "Ich würde mir sehr wünschen, wir hätten mehr Kontakt." Die 55-Jährige gibt zu, im Leben einiges verpasst zu haben. Zu gern hätte sie Jura studiert. Damals sei das allerdings nicht möglich gewesen.

"Die Stasi hat mich eingesackt", offenbart sie. Von ihnen sei sie in verschiedene Kinderheime gesteckt worden. Noch immer müsse sie die traumatischen Erlebnisse verarbeiten. Grund für die Bespitzelung sei laut Aussagen des Ex-Botschaftsluders die Flucht der Eltern in den Westen gewesen, wie sie einst gegenüber "Promiflash" verriet.

Aufgrund ihrer Vergangenheit habe sie manchmal das Gefühl, belächelt zu werden. Auch ihr Sohn meide oftmals den Kontakt, obwohl sie ihn täglich anrufe.

Dschungelcamp: Fans machen sich Sorgen um Jolina Mennen: "Anscheinend ist es aufgefallen"
Dschungelcamp Fans machen sich Sorgen um Jolina Mennen: "Anscheinend ist es aufgefallen"

Der ehrliche Seelenstriptease scheint auch etwas in Gigi auszulösen. "Was du mir gerade erzählt hast, das tut mir auch voll weh. Manchmal gehe ich auch nicht ran, wenn Mama anruft", erzählt er grübelnd.

Gigi geht manchmal nicht ans Telefon, wenn seine Mama anruft - ein schlechtes Gewissen beschleicht ihn.
Gigi geht manchmal nicht ans Telefon, wenn seine Mama anruft - ein schlechtes Gewissen beschleicht ihn.  © RTL

Luft anhalten: Dschungelprüfung wird zum Schrei-Konzert

Müssen abtauchen: Cosimo Citiolo (41) und Jolina Mennen (30) tauchen nach sechs Sternen und angeln letztlich drei.
Müssen abtauchen: Cosimo Citiolo (41) und Jolina Mennen (30) tauchen nach sechs Sternen und angeln letztlich drei.  © RTL

Die Gedanken scheinen auch nach der erfolgreichen Schatzsuche nachzuhallen. Während die beiden mit der ergatterten Truhe (in der sich übrigens nur eine kleine Menge Kaffee versteckt) ins Camp watscheln, gibt Gigi zu: "Wäre ich Djamilas Sohn, wäre ich ganz stolz auf meine Mama!" Ganz unerwartet kämpft er daraufhin ebenfalls mit den Tränen und fängt an zu weinen.

Schlag auf Schlag geht es weiter. Cosimo Citiolo (41) und Jolina Mennen (30) sind die Auserwählten für die Prüfung. Der gemeine Dschungel-Gucker weiß nun: Der Checker vom Neckar wird sich abermals die Stimmbänder wund schreien. Genau so soll es sich wenig später zutragen.

Bis zu sechs unter Wasser gelagerte Sterne kann das Dream-Team sammeln. Dafür müssen sie die Luft anhalten und bekommen indes Besuch von bekannten Dschungel-Bewohneren. Eine Olivpython, zwei australische Wasseragamen, 25 Aale, 30 Krebse, 15 Schlammkrabben, zehn Wasserspinnen und fünf Krokodile gesellen sich zu den Amateur-Tauchern.

Schlussendlich bewegen sie drei der sechs Sterne durch ein Labyrinth aus dem Tank. Das scheint für Cosimo nicht so wichtig zu sein, wie die Frage, ob während seines Aufenthalts im Tank "Tiere gevögelt haben".

Es sind die kleinen Dinge im Leben...

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus": ER muss gehen

Für wen ist zwei Tage vor Finale Schluss? Die Entscheidung fällt auf Papis Loveday (46). Unter Tränen wird das Model verabschiedet.

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" läuft täglich 22.15 Uhr (freitags 21.30 Uhr) bei RTL, gefolgt vom Talk "Die Stunde danach". Alles gibt's auch auf Abruf bei RTL+.

Titelfoto: Montage: RTL

Mehr zum Thema Dschungelcamp: