"Eventuell auf was freuen können!" Bald große Koala-News im Zoo Leipzig?

Leipzig - Koala-Nachwuchs im Zoo Leipzig? Die Chancen scheinen zumindest nicht schlecht zu stehen, dass das tatsächlich bald der Fall sein könnte.

Koala Yuma hat möglicherweise ein Auge auf Koala-Weibchen Mandie geworfen.
Koala Yuma hat möglicherweise ein Auge auf Koala-Weibchen Mandie geworfen.  © Zoo Leipzig

"Also die Möglichkeit besteht, aber ich kann da überhaupt keine Aussage dazu treffen, inwieweit das von Erfolg gekrönt sein wird. Ich würde mal sagen so ne Fifty Fifty-Geschichte", machte Pfleger Philipp Hünemeyer in der neuen Folge "Elefant, Tiger und Co." zunächst nicht so viel Hoffnung.

Danach fügte er aber noch an: "Also es gibt so ein paar kleine Anzeichen, dass wir uns eventuell auf etwas freuen können."

Bei einem einfachen Test machten Yuma, das junge Männchen, und die erfahrene Mandie, die bereits ein Jungtier großgezogen hat, eigentlich nicht gerade einen verliebten Eindruck.

Explosionsgefahr in sächsischem Sonderpostenmarkt: Wer spielte hier mit dem Leben von Menschen?
Kripo live Explosionsgefahr in sächsischem Sonderpostenmarkt: Wer spielte hier mit dem Leben von Menschen?

Nach dem morgendlichen Ritual, bei dem es für beide Tiere zum Wiegen ging, hatten sie jeweils beide die Möglichkeit, im Anschluss in den Käfig zum jeweils anderen Koala zu gehen.

Doch die beiden Racker entschieden sich lieber dafür, in ihre eigene Behausung zurückzukehren. Allerdings muss das nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen sein.

Bis es tatsächlich aber Gewissheit gibt, wird es wohl noch ein Weilchen dauern.

Titelfoto: Zoo Leipzig

Mehr zum Thema Elefant, Tiger & Co.: