Kurz vor GNTM-Finale: Siegerin Simone Kowalski sorgt für Kopfschütteln

Hamburg - Schon am Donnerstag ist es so weit: Dann steht nach 17 Staffeln wieder das große "Germany's Next Topmodel"-Finale an. Jetzt meldete sich die Siegerin der 14. Staffel Simone Kowalski (24) zu Wort.

Simone Kowalski gewann 2019 die 14. Staffel von "Germany's Next Topmodel".
Simone Kowalski gewann 2019 die 14. Staffel von "Germany's Next Topmodel".  © Screenshot Instagram/simi.kowalski (Bildmontage)

Bei Instagram postete sie ein Foto aus dem Finale von 2019: Dort stehen sie und ihre damaligen Konkurrentinnen Sayana Ranjan (23) und Cäcilia Zimmer (21) fröhlich lächelnd neben Model-Mama Heidi Klum (48).

Simone kommentiert zu dem Bild: "IF YOU ARE MAKING SOMEONES LIFE BETTER, THAN YOU ARE WAISTING YOUR TIME 👽" (also: "Wenn Du das Leben von jemandem besser machst, verschwendest Du Deine Zeit", Rechtschreibungen hier und im Folgenden übernommen).

Ein Zitat, mit dem sie bei vielen ihrer Follower Fragezeichen hervorruft: "Ich bin verwirrt", heißt es in einem Beitrag. Oder: "Caption macht keinen Sinn...." Auch Reality-TV-Star Prince Damien (31) kommentiert: "Sollte die Quote nicht anders heißen?"

GNTM: Tessa schießt gegen GNTM: "Süß, wie man Heidi Klum reinwaschen will"
Germany's Next Topmodel Tessa schießt gegen GNTM: "Süß, wie man Heidi Klum reinwaschen will"

Dabei glauben einige Follower, dass es sich bei dem zusätzlichen "I" in "WAISTING" nicht um einen Tippfehler, sondern um ein gewolltes Wortspiel handelt. Andere vermuten, dass eigentlich das Gegenteil gemeint war, also: "Wenn Du das Leben eines anderen besser machst, verschwendest Du nicht Deine Zeit."

Eine andere Followerin wiederum glaubt, dass Simone sich nicht geirrt hat, und erklärt: "Weil Du DEIN Leben besser machen sollst, nicht das eines anderen..."

Simi äußerte sich selbst nicht zu dem großen Rätselraten in den Kommentaren. Doch sie fügte ihrem Beitrag noch einen weiteren Satz hinzu, der ebenfalls für Kopfschütteln sorgte...

Plötzliche Versöhnung mit "Germany's Next Topmodel"?

Dort schrieb sie: "Vor genau drei Jahren, wenn Du glaubst, dass das das Ende war ... es war erst der Anfang meiner Reise! Dankbar für das, was ich geworden bin 🙏🏼" Dazu verlinkte sie Jurorin Heidi Klum. "Jetzt auf einmal so?", "Musst Du das jetzt sagen?", wundert sich ihre Community.

Schließlich hatte Simone zuletzt immer schwere Vorwürfe gegen Heidi Klum und die Casting-Show erhoben. Sie sprach dabei von "Knebelverträgen" und "mentaler Sklaverei".

Im Dezember 2020 beendete sie den Vertrag mit der Modelagentur ONEeins Fab und zog gegen den Vater von Heidi Klum vor Gericht.

Titelfoto: Screenshot Instagram/simi.kowalski (Bildmontage)

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel: