"Der Alptraummann": Über diese Szene kann Julia heute nur noch lachen

Kiel/Rostock - Die Geschichte von "Goodbye Deutschland"-Auswanderin Julia Siefert-Winter (30) bewegte Tausende Zuschauer.

Die Auswanderin Julia Siefert-Winter (30) erlebte in Schwedisch Lappland einen Alptraum.
Die Auswanderin Julia Siefert-Winter (30) erlebte in Schwedisch Lappland einen Alptraum.  © Screenshot/Instagram/juliasiefertwinter

Als sie 2018 mit ihrem damaligen Mann Sven Hildebrandt (51) nach Schwedisch Lappland auswanderte, wollte sie sich ihren größten Lebenstraum erfüllen.

Doch der entwickelte sich schnell zu einem wahren Alptraum. Ihre Geschichte wurde anschließend in der vierteiligen RTL+-Produktion "Der Alptraummann" aufbereitet.

Darin kommt auch Sven zu Wort, der inzwischen allerdings im Gefängnis sitzt: Er wurde wegen Totschlags vor dem Landgericht Göttingen zu 13 Jahren Haft verurteilt.

ZDF-Fernsehgarten: Peinlicher Playback-Fauxpas und Kiwi im Pool
ZDF-Fernsehgarten ZDF-Fernsehgarten: Peinlicher Playback-Fauxpas und Kiwi im Pool

Kurz vor seiner und Julias Abreise hatte er seine Mutter brutal erschlagen und sie in ihrer eigenen Blumenbank einbetoniert. Julia nahm er anschließend noch einmal mit zum Tatort.

Sie sah zwar die Blutspuren, konnte sich jedoch damals noch keinen Reim darauf machen.

Erst ihr Vater, der hinter ihrem Rücken Nachforschungen anstellte, kam den Machenschaften von Sven auf die Schliche...

Julias Vater war von Anfang an misstrauisch

Julia Siefert-Winter wanderte 2018 mit Sven Hildebrandt nach Schwedisch Lappland aus.
Julia Siefert-Winter wanderte 2018 mit Sven Hildebrandt nach Schwedisch Lappland aus.  © TV NOW

Er rettete seine Tochter aus der emotionalen Abhängigkeit des Totschlägers.

Eine Geschichte, die selbst Julia bis heute unfassbar vorkommt. "Für mich ist es immer wieder surreal und anders, wenn ich die Doku wieder ansehe", schrieb sie jetzt in einem Statement bei Instagram, nachdem am Pfingstwochenende eine Wiederholung von "Der Alptraummann" im Free-TV gezeigt worden war.

"Für mich war es gestern das zwölfte Mal." Doch inzwischen könne sie viel besser abgrenzen, dass sie eine Geschichte aus der Vergangenheit und ein altes Ich auf dem Bildschirm sehe. Denn mittlerweile ist die 30-Jährige endlich wieder glücklich. "Ja, ich konnte sogar mehrfach lachen bei bestimmten Szenen", so Julia heute.

GZSZ: GZSZ-John kommt mit Baby nach Hause: "Du bist aber nicht der Vater?"
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) GZSZ-John kommt mit Baby nach Hause: "Du bist aber nicht der Vater?"

Vor allem eine Stelle habe sie nun zum Schmunzeln gebracht. Denn kurz vor ihrer Auswanderung hatte sich Julias Vater Sven noch einmal zur Brust genommen: "Ich hoffe nur, dass Du Dich gut um sie kümmerst, denn tust Du das nicht, kriegst Du es mit mir zu tun!", hatte er damals noch mit einem Augenzwinkern gesagt.

Doch genau diese Aussage sollte schließlich zum bitteren Ernst werden...

Titelfoto: Screenshot/Instagram/juliasiefertwinter

Mehr zum Thema Goodbye Deutschland! Die Auswanderer: