37 Jahre "Großstadtrevier": ARD-Kultserie feiert bald die 500. Folge

Hamburg – Die ARD-Serie "Großstadtrevier" steuert auf die 500. Folge zu. Bereits am kommenden Donnerstag starten die Dreharbeiten für die neue Staffel. Bis zum Herbst werden 16 Folgen aufgenommen, in denen Fans der Krimi-Serie dem Team zusehen können, wie sie in Hamburg ermitteln.

"Großstadtrevier" läuft bereits seit 37 Jahren bei der ARD. Aktuell kommt die Krimiserie immer montags um 18.50 Uhr im Ersten.
"Großstadtrevier" läuft bereits seit 37 Jahren bei der ARD. Aktuell kommt die Krimiserie immer montags um 18.50 Uhr im Ersten.  © ARD/Thorsten Jander

Wie immer wird um 18.50 Uhr im Ersten geschossen, getanzt, gelogen und manchmal mit dem Dienstwagen durch die Straßen der Hansestadt geheizt. Auch in der 37. Staffel der ARD-Serie wird das Team des PK 14 weiterhin für starken Zusammenhalt im Rahmen spannender Ermittlungen stehen.

"Ein ganz besonderer Meilenstein für uns und das gesamte Team", wird NDR-Redakteurin Franziska Dillberger in einer Mitteilung über die 37. Staffel der Kultserie zitiert. "500 Folgen sind eine starke Gemeinschaftsleistung, die ohne das treue Publikum nicht möglich wäre. Dafür sind wir sehr dankbar." Die Jubiläumsepisode wird mit der 37. Staffel voraussichtlich ab Herbst 2024 im Ersten gezeigt.

Bereits jetzt gibt die ARD-Redaktion kurze Einblicke in die kommenden Fälle des PK-14-Teams. Über ein Jahr vor Staffel-Start werden also pikante Details zu wenigen Folgen der Krimi-Serie bekannt gegeben.

Achtung, Spoiler: Das erwartet die Zuschauer in der 37. Staffel "Großstadtrevier"

Frau Küppers (Saskia Fischer, 57) leitet das PK 14. (Archivbild)
Frau Küppers (Saskia Fischer, 57) leitet das PK 14. (Archivbild)  © ARD/Thorsten Jander

In den ersten Episoden geht es auch 2024 wieder heiß her in der Hansestadt.

Ermittler Nils Sanchez (Enrique Fiß, 29) wird verdächtigt, die Kontrolle über sich verloren zu haben, als er nachts in einem Hamburger Club unterwegs gewesen ist. Ausgerechnet der Ermittler wird beschuldigt, Möbel zertrümmert und eine Frau tätlich angegriffen zu haben. Natürlich erinnert er sich an nichts von dieser Nacht. Da seine Partnerin Harry Möller (Maria Ketikidou, 56) fest daran glaubt, dass Nils unschuldig ist, setzt die Zivilfahnderin alles daran, entlastende Beweise zu sammeln.

Bente Hinrichs (Sinha Melina Gierke, 33) hält außerdem fest zu Lukas Petersen (Patrick Abozen, 38), als ihm bei einem lebensrettenden Einsatz die Dienstwaffe verloren geht. All das passiert ironischerweise auch noch an einem Freitag, dem 13.

In aller Freundschaft: Dramatische Geschehnisse in der Sachsenklinik - Neue Folge von 'In aller Freundschaft'
In aller Freundschaft Dramatische Geschehnisse in der Sachsenklinik - Neue Folge von 'In aller Freundschaft'

Kommissariatsleiterin Frau Küppers (Saskia Fischer, 57) hält den Laden trotz ihrer kühlen Art wie gewohnt zusammen. Mit ihrem trockenen Humor meistert sie wie immer fast jede polizeiliche Lage.

Dank ihr erzielte die ARD-Serie vor Kurzem einen Quotenrekord

Sinha Melina Gierke (33) und Patrick Abozen (38) ermitteln als Bente Hinrichs und Lukas Peterson in der ARD-Kultserie "Großstadtrevier".
Sinha Melina Gierke (33) und Patrick Abozen (38) ermitteln als Bente Hinrichs und Lukas Peterson in der ARD-Kultserie "Großstadtrevier".  © ARD/Jörg Müller

Die beliebte Krimi-Serie im Ersten hatte zuletzt den perfekten Start hingelegt. Mit 12,3 Prozent Marktanteil hatten an einem Montag Ende Januar durchschnittlich 2,727 Millionen Menschen um 18.50 Uhr den Fernseher eingeschaltet. Der beste Wert seit zehn Jahren.

Dies ist vor allem auch dem Neuzugang Sinha Melina Gierke (33) zu verdanken. Bereits in ihrem zweiten Einsatz als Bente Hinrichs erzielte die Schauspielerin mit der Folge 485 "Mein großer Freund Fred" Quotenrekorde. Mit 14,6 Prozent Einschaltquote und 3,372 Millionen Zuschauern erzielte sie den höchsten Marktanteil der 35. Staffel.

Auch aus diesem Grund musste die Produktion der beliebten ARD-Serie wohl nicht lange über die Dreharbeiten einer 37. Staffel und somit einer 500. Folge nachdenken. Die Ausstrahlung der bereits abgedrehten 36. Staffel startet voraussichtlich im Herbst.

Titelfoto: ARD/Thorsten Jander

Mehr zum Thema Großstadtrevier: