Überraschung im Kolle-Kiez: Diese GZSZ-Figur ist schwul

Berlin - Weil gleich vier Darsteller den Kolle-Kiez verlassen, wird der GZSZ-Hauptcast ordentlich durchgemischt. Mit den Neuzugängen Nazan und Moritz sowie der Rückkehr von Laura und Tanja können sich GZSZ-Fans auf spannende Geschichten freuen. 

Moritz Bode ist der Neue im Kolle-Kiez.
Moritz Bode ist der Neue im Kolle-Kiez.  © TVNow

Vor allem Moritz, der ausgerechnet mit Jo Gerner einen schlechten Start hingelegt hatte, sorgt gleich zu Beginn für eine Überraschung. Yvonnes Sohn outet sich am heutigen Montag als schwul!

Nach knapp zehn Jahren hat GZSZ (montags bis freitags ab 19.40 Uhr bei RTL oder auf Abruf bei TV Now) damit wieder einen homosexuellen Hauptcharakter. 

Zuletzt outete sich Alexanders Sohn Lenny Cöster als Homosexueller. 

"Yvonne (Gisa Zach), die Mutter von Moritz, wusste schon lange Bescheid. Sie ist natürlich fein damit. Allerdings wird Moritz in der Zukunft in Situationen geraten, in denen er als Homosexueller nicht so positiv wie in seinem direkten Umfeld aufgenommen wird", verrät GZSZ-Darsteller Lennart Borchert im RTL-Interview.

"Es kommt aber auch zu sehr amüsanten Situationen, denn Moritz schwärmt gerne mal für heterosexuelle Männer."

Die Daily-Serie ist dafür bekannt, immer wieder gesellschaftlich relevante Themen aufzugreifen. Mit dem Nazi-Drama um Lars Grabowski stand zuletzt vor allem der Rechtsradikalismus im Vordergrund

Yvonnes Sohn Moritz ist schwul.
Yvonnes Sohn Moritz ist schwul.  © TVNow

Achtung, Spoiler: Nihat versteht sich auf Anhieb super mit Moritz. Als sich die Frauen im Vereinsheim aber mehr für den Australien-Rückkehrer interessieren, ist Nihats Jagdinstikt geweckt. Der eigentliche Frauenaufreißer im Kiez gibt alles. 

Moritz allerdings ist nur an Männern interessiert...

Titelfoto: TVNow

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0