Dieser GZSZ-Star hält sich ein äußerst kurioses "Haustier" am Set

Berlin - Man hat ja schon von Hunden, Katzen oder auch diversen Nagetieren gehört, die ihre Besitzer zur Arbeit mitgebracht haben, aber am Set von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" hat nun ein äußerst ungewöhnliches "Haustier" Einzug gehalten.

Marc Weinmann (24, l.) hat nicht nur vor der Kamera Spaß mit Kollege Lennart Borchert (22), sondern auch hinter den Kulissen von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".
Marc Weinmann (24, l.) hat nicht nur vor der Kamera Spaß mit Kollege Lennart Borchert (22), sondern auch hinter den Kulissen von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".  © RTL / Rolf Baumgartner

"Besitzer" des kuriosen Mitbewohners ist Marc Weinmann (24), der in der Daily Soap den Luis Ahrens gibt.

"Das ist Dein Blutegel?", fragt Oliva Marei (32), die ihren 24-jährigen Kollegen hinter den Kulissen mit dem Handy filmt, während er eine große Wasserflasche hochhält und interessiert den Inhalt beobachtet.

"Das ist nicht mein Blutegel", korrigiert er sie. Tatsächlich habe eine Kollegin das Tier gefunden, das sie eigentlich wieder freilassen wollten und seitdem schwimmt es in der Flasche herum und ist das neue Garderoben-Maskottchen, wie Weinmann lachend weiter erklärte.

GZSZ: GZSZ-Lilly landet mit Martin in der Kiste: So reagieren die Fans auf den fatalen Fehltritt
Gute Zeiten, schlechte Zeiten GZSZ-Lilly landet mit Martin in der Kiste: So reagieren die Fans auf den fatalen Fehltritt

Dann fiel dem TV-Star ein, dass er noch gar nicht Jörn Schlönvoigt (36), alias Doktor Philip Höfer, mit dem er sich offensichtlich eine Garderobe teilt, gefragt habe, was er denn von ihrem neuen "Haustier" halte.

"Jörn, falls Du Dich fragst, was das ist: Das ist ein Blutegel", erklärte er seinem Kollegen, der aktuell im Urlaub ist, zur Sicherheit noch einmal in der Instagram-Story.

Dann stellte er die Flasche mit dem ungewöhnlichen Hausgast wieder auf das Fensterbrett zurück.

Marc Weinmann macht am Set von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auf Jack Nicholson

Lars Pape hat sich auf Kosten von Marc Weinmann einen Scherz bei Instagram erlaubt.
Lars Pape hat sich auf Kosten von Marc Weinmann einen Scherz bei Instagram erlaubt.  © Screenshot/Instagram/lars.pape (Bildmontage)

Doch das war nicht der einzige Grund, warum Weinmann für Erheiterung am GZSZ-Set sorgte, denn der "Michi-Man", alias Lars Pape (51) hat auch wieder einmal zugeschlagen und einen lustigen oder in diesem Fall wohl eher beängstigenden Schnappschuss vom Luis-Darsteller gemacht.

Weinmann sitzt dabei auf einer Couch und guckt diabolisch grinsend hinter einem Regal hervor, was Pape sogleich an einen berühmten Hollywood-Film erinnerte.

"Kennt ihr 'Shining'?", fragte er seine Follower in seiner Story und spielte auf die Szene an, in der Hauptdarsteller Jack Nicholson (85) ähnlich fies grinsend durch eine Tür blickt, die er kurz zuvor mit einer Axt eingeschlagen hatte.

Er mischt ab Herbst GZSZ auf: "Dreiste und instinktgetriebene Rolle"
GZSZ Schauspieler Er mischt ab Herbst GZSZ auf: "Dreiste und instinktgetriebene Rolle"

Passend dazu unterlegte Lars das Foto mit der ikonischen Titelmelodie des Horror-Klassikers von Regisseur Stanley Kubrick (†70).

Marc Weinmann hat derzeit aber nicht nur Spaß am Set, sondern auch vor der Kamera. Luis verlebt nämlich gerade mit Moritz, Jonas und Johanna einen lustigen Abend in der Disco. Doch dann steht plötzlich die Polizei auf der Tanzfläche. Wie die Geschichte weitergeht, erfahrt Ihr schon bald bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr bei RTL und jederzeit auf RTL+).

Titelfoto: RTL / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema: