In aller Freundschaft: Kathrin schafft es nicht mehr allein

Leipzig - Zum Ende des Monats gibt es für Fans der beliebten Serie "In aller Freundschaft" noch einmal eine neue Episode zu bestaunen. Das Hauptthema der vergangenen Folgen ist dabei weiterhin im Fokus.

Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, 57) fühlt sich aktuell ziemlich überfordert.
Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, 57) fühlt sich aktuell ziemlich überfordert.  © MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Denn die Situation bei Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann, 68) und Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, 57) hat sich absolut noch nicht verbessert.

Roland tut sich weiterhin sehr schwer, mit seiner Teil-Erblindung klarzukommen. Da Kathrin neben den Problemen ihres Mannes auch mit ihrer pubertierenden Tochter Hanna (Helena Pieske, 17) zu kämpfen hat, braucht es dringend Hilfe.

Zum Glück kann Sarah Marquardts (Alexa Maria Surholt, 56) Vermittlung einen "Alltagsbegleiter" organisieren, der zweimal in der Woche nach Roland sehen soll.

In aller Freundschaft: In aller Freundschaft: Was wird sich daraus entwickeln?
In aller Freundschaft In aller Freundschaft: Was wird sich daraus entwickeln?

Zunächst ist der Mediziner nicht so begeistert davon. Besonders deshalb nicht, weil Nico (Roland Schreglmann, 35) absolut kein Blatt vor den Mund nimmt.

Doch Roland bemerkt in seiner Aussprache etwas, was seine Alarmglocken schrillen lässt. Ein Besuch in der Sachsenklinik scheint unvermeidlich zu sein.

In aller Freundschaft: Schwieriger Fall für die Ärzte

Milos Mutter Andrea (Benita Sarah Bailey, 35) wacht aus einer Narkose nicht mehr auf. Die Ärzte wissen nicht so recht, was schiefgelaufen ist.
Milos Mutter Andrea (Benita Sarah Bailey, 35) wacht aus einer Narkose nicht mehr auf. Die Ärzte wissen nicht so recht, was schiefgelaufen ist.  © MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Unterdessen kommt Andrea Tepping (Benita Sarah Bailey, 35) mit schweren Magenbeschwerden ins Krankenhaus.

Dr. Kai Hoffmann (Julian Weigend, 52) diagnostiziert bei Andrea ein Magengeschwür, das platzt und notoperiert werden muss. Alles scheint eigentlich routiniert zu sein, doch dann der Schock: Andrea wacht aus der Narkose nicht mehr auf!

Und Andreas Sohn Milo, der seit der Trennung seiner Eltern vor zwei Jahren an totalem Mutismus leidet, verhält sich plötzlich auch ganz komisch.

In aller Freundschaft: "In aller Freundschaft": Neue Hoffnung für Roland, doch dann wird er angegriffen!
In aller Freundschaft "In aller Freundschaft": Neue Hoffnung für Roland, doch dann wird er angegriffen!

Schließlich finden die Mediziner heraus, was nicht stimmt. Und Milos Zeichnungen konnten dabei sehr helfen.

Alle Infos zur Folge "Helfer in der Not" gibt es in der MDR-Mediathek schon vorab.

TV-Tipp: Episode 1050 von "In aller Freundschaft" wird am heutigen Dienstag um 21 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

Titelfoto: MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Mehr zum Thema In aller Freundschaft: