Nach "Kampf der Realitystars"-Rauswurf: Diesen Kandidaten will Tim Kühnel noch einmal sehen

Thailand – Anders als bei "Love Island" konnte Tim Kühnel (24) den "Kampf der Realitystars"-Titel nicht einheimsen. Andrej Mangold (34) und Evil Jared Hasselhoff (49) schmissen den Ex-Freund von Melina Hoch (24) raus – er habe keinen Charakter gezeigt. Nach dem Rauswurf äußerte er sich zu dem schnellen Ende.

Tim Kühnel (24) hatte ein kurzes Vergnügen in Thailand. Nach knapp vier Wochen flog er wieder nach Hause.
Tim Kühnel (24) hatte ein kurzes Vergnügen in Thailand. Nach knapp vier Wochen flog er wieder nach Hause.  © RTLZWEI/Karl Vandenhole

Tim konnte in der zweiten Folge "Kampf der Realitystars" nicht punkten.

Der ruhige Student musste seine Koffer packen, bevor es überhaupt richtig losgehen konnte.

"Ich muss sagen, ich habe ein lachendes und ein weinendes Auge. Es war eine sehr schöne, sehr aufregende Zeit, ich bin froh über die neuen Erfahrungen, die ich sammeln konnte und über die ganzen Leute, die ich kennenlernen durfte, aber ich freue mich auch wieder auf Zuhause", teilte er nach seinem Rauswurf gegenüber RTLZWEI mit.

Riverboat: Pause beendet! Diese Promis gehen heute wieder an Bord des Riverboats
Riverboat Pause beendet! Diese Promis gehen heute wieder an Bord des Riverboats

In Sindelfingen warteten seine Mutter und Schwester auf den 24-Jährigen. Nach fast vier Wochen Thailand-Aufenthalt freute er sich vor allem auf den Alltag und ein größeres Bett.

"Ich bin ja jetzt nicht der Kleinste und dann ist so ein schmales Bett nicht so nice", offenbarte er.

Mit knappen 1,90 Meter kann da schon einmal der ein oder andere Fuß über die Bettkante rutschen.

Tim Kühnel hat seine Zeit in Thailand genossen

Tim Kühnel würde gern einige "Kampf der Realitystars"-Teilnehmer wiedersehen

Die Stunde der Wahrheit war gleichzeitig auch Tims letzte Stunde in Thailand: Der 24-Jährige (oben links) musste nach der zweiten Folge seine Koffer packen.
Die Stunde der Wahrheit war gleichzeitig auch Tims letzte Stunde in Thailand: Der 24-Jährige (oben links) musste nach der zweiten Folge seine Koffer packen.  © RTLZWEI

Tim überraschte bereits bei "Love Island" mit seiner ruhigen Art und seinem immerzu offenen Ohr. Auch bei "Kampf der Realitystars" war das wieder der Fall. Allerdings wurde der 24-Jährige in Thailand auch von dem ein oder anderen überrascht – skurrilerweise vom Ego-Star Frédéric Prinz von Anhalt (78).

"Ich muss sagen, der Prinz hat mich positiv überrascht, weil ich am Anfang ein bisschen geschockt war, wie er angekommen ist, wie er aufgetreten ist. Aber dann hat er auch gezeigt, wer er wirklich ist, was dahinter steckt, ein bisschen nach dem Motto: harte Schale, weicher Kern", erinnerte sich Tim.

Der Student ging sogar noch ein Stückchen weiter und würde sich in Zukunft gern mit dem Prinzen in Los Angeles treffen. "Also wenn er das liest, dann weiß er was zu tun ist", appellierte er lachend an den Prinzen.

"Jammerossis, Russlandversteher, Ostfrauen": Ossis im Mittelpunkt
Dokus "Jammerossis, Russlandversteher, Ostfrauen": Ossis im Mittelpunkt

Aber auch Claudia Obert (59) habe es dem Reality-TV-Star angetan. Zwischen der quirligen Unternehmerin mit Alkohol-Vorliebe und dem Studenten sei eine gewisse Verbindung entstanden: "Mit der hatte ich ja so ein bisschen Zweisamkeit am Anfang, weil wir die ersten beiden auf der Insel waren."

Ob es wirklich ein privates Realitystar-Revival geben wird, ist aktuell allerdings noch Zukunftsmusik.

Titelfoto: RTLZWEI/Karl Vandenhole

Mehr zum Thema Kampf der Realitystars: