Rauch und panische Menschen am Münchner Hauptbahnhof: Was ist in den Katakomben passiert?

München - Ein Meer an Einsatzkräften drängt sich am Münchner Hauptbahnhof, dichter Rauch quillt aus dem Untergrund hervor. Was für ein Unglück ist hier geschehen?

Als ein Feuer ausbricht, gerät der Rave am Münchner Hauptbahnhof außer Kontrolle.
Als ein Feuer ausbricht, gerät der Rave am Münchner Hauptbahnhof außer Kontrolle.  © © Joyn/NEUESUPER/Arvid Uhlig

Dem geht die neue Joyn-Serie "Katakomben" auf den Grund. Alles beginnt mit einem illegalen Rave in Münchens Katakomben unter dem Hauptbahnhof.

Als ein Feuer ausbricht, gerät die Lage außer Kontrolle. Am Ende gibt es zig Verletzte und von drei Jugendlichen fehlt jede Spur.

Was ist im Untergrund passiert?

Sturm der Liebe: Sturm der Liebe: So entscheidet sich Maja zwischen Hannes und Florian
Sturm der Liebe Sturm der Liebe: So entscheidet sich Maja zwischen Hannes und Florian

Die packende Serie nimmt den Zuschauer mit unter die bayerische Landeshauptstadt: Nellie (gespielt von Lilly Charlotte Dreesen, 20, "Druck") macht sich gemeinsam mit ihrem Freund Janosch (Yasin Boynuince, 27) auf die Suche nach ihrem Bruder Max (Nick Romeo Reimann, 23), der nach der Party verschwunden bleibt.

Doch in den Tunneln sind sie nicht allein: Hier leben die "Unsichtbaren", vom System verdrängte Menschen. In "Katakomben" kämpft nicht nur Obersicht gegen Unterschicht, sondern darüber hinaus auch Jung gegen Alt.

Bundespolizistin Magdalena Kaltbrunner (Sabine Timoteo, 45) ist genauso am Fall interessiert wie die Unternehmerfamilie Limburger, die ein Bau-Projekt am Hauptbahnhof leiten.

Illegaler Rave in München bringt alles ins Wanken: Jugendliche verschwinden nach Party spurlos

In den Katakomben suchen die Jugendlichen nach ihre vermissten Freunden. (undatierte Szene)
In den Katakomben suchen die Jugendlichen nach ihre vermissten Freunden. (undatierte Szene)  © © Joyn/NEUESUPER/Arvid Uhlig

Die Grenzen zwischen Freund und Freund verschwimmen, wenn es in die Katakomben unter München geht.

Wer profitiert wirklich vom Verschwinden der Jugendlichen?

Die Antwort gib es ab 11. März 2021 bei Joyn PLUS+.

Neues Joyn-Orginal nimmt Zuschauer mit in die Tunnel unter München

Jakob M. Erwa (39, "Die Mitte der Welt") führte bei "Katakomben" Regie und ist mit Florian Kamhuber (30, "Hindafing") auch Head-Autor der Serie.

Produziert wurden die sechs Folgen der Coming-of-Age-Geschichte bei der Firma Neuesuper von Florian Kamhuber, Simon Amberger (38), Korbinian Dufter (32) und Rafael Parente (38).

Titelfoto: © Joyn/NEUESUPER/Arvid Uhlig

Mehr zum Thema TV & Shows: